Automatenknacker lassen geklautes Fluchtfahrzeug zurück

Dienstag, den 05. Juli 2016 um 13:03 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Das große Geld blieb ihnen verwehrt: Unbekannte Täter wollten den Tresor aus einem Geldautomaten heraushebeln, scheiterten dabei aber. Ihren geklauten Fluchtwagen ließen sie am Tatort zurück. Das große Geld blieb ihnen verwehrt: Unbekannte Täter wollten den Tresor aus einem Geldautomaten heraushebeln, scheiterten dabei aber. Ihren geklauten Fluchtwagen ließen sie am Tatort zurück. Foto: ots/Archiv

BREUNA. Vergeblich haben unbekannte Täter versucht, den Tresor aus einem aufgebrochenen Geldautomaten zu entwenden. Vorgefahren waren die Täter mit einem in Bad Wünnenberg gestohlenen Pritschenwagen, den sie am Tatort im Gewerbegebiet Hiddeser Feld zurückließen.

Der betroffene Geldautomat steht auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in einem Gewerbegebiet an der Autobahn 44 bei Breuna. Nach den bisherigen Ermittlungen ereignete sich der Aufbruch des Automaten an frühen Dienstagmorgen zwischen 3 und 5.50 Uhr. Den silbernen VW Pritschenwagen mit Paderborner Zulassung hatten die Täter in derselben Nacht in Bad Wünnenberg (NRW) nahe der Landesgrenze zu Hessen entwendet.

Auf dem Parkplatz des Schnellrestaurants an der Otto-Hahn-Straße brachen die Unbekannten dann den an einem Treppenaufgang zur dortigen Spielothek freistehenden Geldautomaten mit einem Hebelwerkzeug auf. Anschließend versuchten die Täter, den Geldtresor aus dem Automaten herauszubrechen. Dies misslang jedoch, woraufhin die Verbrecher flüchteten. Den Pritschenwagen ließen sie aus unbekannten Gründen zurück.

Ein Mitarbeiter des Schnellrestaurants entdeckte gegen 6 Uhr den aufgebrochenen Geldautomaten und den verlassenen Pritschenwagen, der mit laufendem Motor auf dem Parkplatz stand. Vermutlich waren die Unbekannten mit einem zweiten, bislang unbekannten Fahrzeug vom Tatort geflüchtet.

Die Ermittler der Polizeistation Wolfhagen bitte Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder ihr Fluchtfahrzeug geben können, sich unter der Rufnummer 05692/9829-0 an die Polizei in Wolfhagen zu wenden.

Anzeige:


Zuletzt geändert am Sonntag, den 01. Januar 2017 um 22:47 Uhr