Junge Frau auf Klinik-Toilette belästigt: Zeugen gesucht

Freitag, den 01. Juli 2016 um 17:26 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Zwei Zeugen könnten bei der Aufklärung eines Vorfalls in der Marburger Uniklinik helfen. Sie werden gebeten, sich bei der Kripo zu melden. Zwei Zeugen könnten bei der Aufklärung eines Vorfalls in der Marburger Uniklinik helfen. Sie werden gebeten, sich bei der Kripo zu melden. Foto: pfa/Archiv

MARBURG. Eine junge Frau ist auf einer Toilette im Marburger Uniklinikum von einem unbekannten Mann belästigt worden. Ein anderer Mann kam dem Opfer zu Hilfe, nach ihm und einer weiteren Zeugin sucht nun die Marburger Kripo.

Die Ermittler hoffen, dass die beiden bislang nicht namentlich bekannten Zeugen möglicherweise Angaben zum Täter machen können. Zu dem Vorfall war es bereits am frühen Abend des vergangenen Freitags, 24. Juni, gekommen, wie Polizeisprecherin Claudia Knappl an diesem Freitag berichtete. In der Zeit zwischen 18.30 und 18.45 Uhr kam es zu der Belästigung auf einer Toilette in einem öffentlich zugänglichen Bereich der Klinik auf den Lahnbergen.

Zeugen sollen sich bei der Kripo melden
Zu Hilfe kam der jungen Frau ein etwa 28 bis 30 Jahre alter blonder Mann. Er trug ein Nietenarmband am Handgelenk und zwei Ringe an den Fingern, außerdem hatte er auffallend rote Schuhe und rote Socken an. Er soll in Begleitung einer etwa 30-jährigen Frau mit langen dunkelblonden Haaren, pinker Oberbekleidung, heller Hose und hellen Ballerinas gewesen sein. Die Zeugin hatte ein schwarzes Maxi-Cosi mit einem rosafarbenen Dach dabei. An dem tragbaren Babyautositz war ein Luftballon mit "Hello Kitty"-Aufdruck befestigt. Möglicherweise können diese Personen weitere Angaben zu dem Vorfall und dem Täter machen. Sie werden gebeten, sich mit der Kripo in Marburg in Verbindung zu setzen unter der Rufnummer 06421/406-0.

Zuletzt geändert am Freitag, den 01. Juli 2016 um 18:09 Uhr