Gegen Baum: Frau (23) stirbt, Beifahrer in Lebensgefahr

Sonntag, den 15. Mai 2016 um 05:46 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der lebensgefährlich verletzte Beifahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen (Symbolbild). Für die Fahrerin kam jede Hilfe zu spät. Der lebensgefährlich verletzte Beifahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen (Symbolbild). Für die Fahrerin kam jede Hilfe zu spät. Foto: pfa/Archiv

OLSBERG. Tödliche Verletzungen hat eine 23 Jahre alte Autofahrerin bei einem schweren Verkehrsunfall am Samstagabend erlitten. Ihr gleichaltriger Beifahrer wurde lebensgefährlich verletzt, als der Wagen eine steile Böschung hinunterfuhr und gegen einen Baum prallte.

Die jungen Leute befuhren nach Angaben der Polizei gegen 19.30 Uhr die L 743 von Elleringhausen nach Olsberg. In einer Rechtskurve kam die 23-jährige Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts auf die unbefestigte Bankette. Beim Gegenlenken geriet der Wagen ins Schleudern, kam nach links überquerte die gesamte Straßenbreite. Abseits der Fahrbahn fuhr das Auto die steil abfallende Böschung hinunter und prallte schließlich gegen einen Baum.

Die 23-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Der gleichaltrige Beifahrer aus Olsberg wurde lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Bergmannsheil nach Bochum geflogen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Arnsberg wurden der Leichnam und das Auto sichergestellt. Den geschätzten Schaden gab die Polizei mit 10.000 Euro an.


Bei Madfeld kam es wenig später zu einem weiteren tödlichen Verkehrsunfall:
HSK: Diemelseer stirbt bei schwerem Unfall auf Glätte (14.05.2016, mit Fotos)

Zuletzt geändert am Sonntag, den 15. Mai 2016 um 06:06 Uhr