Mit Minisender zur Führerscheinprüfung: Kripo ermittelt

Freitag, den 25. März 2016 um 08:49 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

MESCHEDE. Mit Minikamera und "Spionagesender" ausgerüstet ist eine 41 Jahre alter Frau zu ihrer theoretischen Führerscheinprüfung erschienen. Der Täuschungsversuch, an dem auch zwei Männer vor dem Gebäude beteiligt waren, fiel auf. Nun ermittelt die Kripo.

Der Prüfer stellte am Donnerstagnachmittag eine Minikamera sowie weitere technische Sende- und Empfangsgeräte fest, die die Frau vergeblich durch ihre Kleidungsstücke zu verstecken versuchte. Vor dem Prüfungsgebäude fiel zudem ein fremder Wagen auf, der mit zwei 25- und 35-jährigen Männern besetzt war.

Die hinzugerufene Polizei überprüfte die beiden Männer und fand im Wagen die korrespondierenden technischen Geräte. Nicht nur für die 41-Jährige, die nun natürlich weiterhin keinen Führerschein in den Händen hält, hat der Vorfall Folgen: Gegen die erfolglose Führerscheinbewerberin und die beiden Gehilfen ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Freitag, den 25. März 2016 um 10:11 Uhr