Getränkereste ins Gesicht geschüttet: Räuber türmt

Freitag, den 11. März 2016 um 19:29 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Fahndung der Polizei nach dem Räuber blieb erfolglos. Vielleicht haben Zeugen den Unbekannten gesehen und können Angaben machen. Die Fahndung der Polizei nach dem Räuber blieb erfolglos. Vielleicht haben Zeugen den Unbekannten gesehen und können Angaben machen. Foto: ots/Archiv

BAD LIPPSPRINGE. Damit hat ein Räuber bei seinem Überfall auf eine Spielhalle wohl nicht gerechnet: Die Aufsicht schüttete dem Täter in der Nacht zu Freitag kurzerhand Getränkereste ins Gesicht, woraufhin der Unbekannte die Flucht ergriff - ohne Beute.

Die 60-jährige Angestellte verabschiedete gegen 1 Uhr am frühen Freitagmorgen den letzten Kunden des Abends und räumte die an der Detmolder Straße nahe der Hauptkreuzung gelegene Spielhalle auf. Plötzlich kam eine maskierte Person in die Spielothek, rief laut "Überfall" und bedrohte die Frau mit einem Messer. Die Spielhallenaufsicht hatte zwei Gläser mit Getränkeresten in der Hand und schüttete dem Täter den Inhalt ins maskierte Gesicht. Der Räuber ergriff sofort die Flucht und verschwand in unbekannte Richtung.

Er soll 1,65 bis 1,70 Meter groß sein und war komplett dunkel bekleidet. Als Maskierung nutzte der Täter eine schwarze Ski-Maske. Der vermutlich junge Mann sprach aktzentfrei. Die Polizei sucht Zeugen, die weitere Angaben zu dem Tatverdächtigen machen können. Sachdienliche Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 05251/3060 entgegen.

Zuletzt geändert am Freitag, den 11. März 2016 um 21:19 Uhr
Zurück zum Anfang