1,5 Promille, 15.000 Euro Schaden: "Karte" gelocht

Montag, den 07. März 2016 um 20:49 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der Alcotest zeigte einen Wert von mehr als anderthalb Promille an. Der Alcotest zeigte einen Wert von mehr als anderthalb Promille an. Foto: ots/Archiv

MARBURG. Mit mehr als anderthalb Promille Alkohol im Blut hat ein 25 Jahre alter Autofahrer einen Unfall gebaut. Der Schaden liegt bei mindestens 15.000 Euro, die Polizei stellte den Führerschein sicher, ordnete eine Blutprobe an und leitete ein Strafverfahren gegen den BMW-Fahrer an.

Der 25-jährige Fahrer gab bei der Unfallaufnahme an, einem Tier ausgewichen zu sein. Er war am Samstag zu nicht genannter Uhrzeit unterwegs über die Bundesstraße 3 von Kassel nach Gießen und nahm den Zubringer zur Bundesstraße 62 nach Biedenkopf. Ausgangs der langen Rechtskurve kollidierte der schwarze BMW der 5er-Reihe frontal mit der Mittelschutzplanke.

Der BMW blieb mit einem erheblichen Frontschaden liegen. Der nach eigenen Angaben unverletzte Fahrer stand unter Alkoholeinfluss. Der Atemalkoholtest zeigte einen Wert deutlich über 1,5 Promille an. Noch nicht bekannte Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Marburg zu melden. Die Telefonnummer der Ordnungshüter lautet 06421/406-0.

Zuletzt geändert am Montag, den 07. März 2016 um 21:11 Uhr