Einbruch in Schule - Täter gefasst

Donnerstag, den 11. Februar 2016 um 06:18 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Festnahme in Kassel Festnahme in Kassel Foto: 112-magazin (Archiv)

KASSEL. In der Nacht von Dienstag auf  Mittwoch kam es zu einem Einbruch in eine Schule im Kasseler Stadtteil Waldau. Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hatten noch auf dem Schulgelände einen 24-Jährigen aus Kassel angetroffen und festgehalten. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen und weiteren Ermittlungen gelang der Kasseler Polizei noch in der Nacht die Festnahme von drei Männern, die dringend tatverdächtig sind, den Einbruch gemeinsam mit dem 24-Jährigen begangen zu haben.

Die Täter hatten beim Einbruch in die Schule an der Stegerwaldstraße gegen 1 Uhr den Alarm ausgelöst. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes begaben sich umgehend dorthin und trafen auf dem Schulgelände auf den 24-Jährigen, der offenbar "Schmiere" gestanden hatte. Sie alarmierten die Polizei und hielten Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Streifen fest. Außerdem hatten sie noch mindestens einen weiteren Täter vom Schulgelände flüchten sehen. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes berichten, hatten die Täter an der Schule eine Fensterscheibe eingeschlagen und waren so in das Gebäude gelangt. Dort entwendeten sie eine unbekannte Menge Bargeld. Im Rahmen der anschließenden Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen gelang Beamten des Polizeireviers Ost und des Kriminaldauerdienstes die Festnahme von drei weiteren Männern, die im dringenden Tatverdacht stehen, den Einbruch gemeinsam mit dem 24-Jährigen begangen zu haben.

Bei diesen handelt es um 23, 25 und 44 Jahre alte Männer aus Kassel. Die Beamten brachten sie, wie bereits zuvor den 24-Jährigen, in Polizeigewahrsam. Die weiteren Ermittlungen werden beim für Einbrüche zuständigen Kommissariat der Kasseler Kripo geführt und dauern an. Die Staatsanwaltschaft Kassel wird am heutigen Tag über den Verbleib der Festgenommenen entscheiden. Für den 23-Jährigen wird der Gang in die Justizvollzugsanstalt unausweichlich sein. Gegen ihn liegt ein Untersuchungshaftbefehl wegen des Erschleichens von Leistungen in Augsburg aus dem Jahr 2015 vor.

Die Ermittler gehen derzeit nicht davon aus, dass die Festgenommenen auch für andere Einbrüche in Schulen in der Region in Frage kommen.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 11. Februar 2016 um 16:35 Uhr