Polizei greift alkoholisierten Mann auf - Boxkampf findet nicht statt

Donnerstag, den 28. Januar 2016 um 13:53 Uhr Verfasst von  Redaktion 112-magazin
Ohne Worte... Ohne Worte... Symbolfoto: Polizei (Archiv)

OLSBERG. Zeugen beobachteten am Mittwochabend einen Mann, der offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol auf der Bahnhofstraße in Olsberg im Bereich der Hüttenstraße herumlief. Da sich die Zeugen Sorgen um den Mann machten, informierten sie den Rettungsdienst. Der konnte bei dem Mann keine Verletzungen feststellen. Es bestand aber die starke Befürchtung, dass der Mann in seinem Zustand auf der Straße in einen Verkehrsunfall verwickelt werden könnte, da er stark torkelte und mehr als eine Gehwegbreite zur Fortbewegung benötigte.

Als zwei Polizisten der Wache Brilon eintrafen, begann der 34 jährige für alle Anwesenden unerwartet die Beamten zu beschimpfen und zu beleidigen. Außerdem nahm er die Arme hoch und nahm ein "Boxstellung" ein. Da ihm nicht zu vermitteln war, dass er auf Grund seines Alkoholkonsums - ein Vortest hatte einen Wert von deutlich über 2 Promille ergeben - eine Gefahr für sich und andere darstellte, musste er zum eigenen Schutz in Gewahrsam genommen werden, wogegen er sich heftig wehrte. Der 34 jährige wurde nach Brilon zur Polizeiwache gebracht und konnte dort sicher die Nacht verbringen.

Quelle: ots/r

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 28. Januar 2016 um 14:45 Uhr