Autos mit Schraubenzieher zerkratzt: 30.000 Euro Schaden

Dienstag, den 09. Juni 2015 um 21:32 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

PADERBORN. Einen Gesamtschaden von rund 30.000 Euro haben zwei junge Männer in der Nacht zu Dienstag auf dem Ausstellungsgelände eines Autohauses an der Detmolder Straße verursacht. Ein Zeuge verständigte die Polizei, die die 18 und 19 Jahre alten Tatverdächtigen festnahm.

Der Zeuge (40) wurde gegen 2 Uhr früh durch Geräusche auf zwei Männer aufmerksam, die sich auf dem Autoplatz zwischen den Ausstellungsfahrzeugen bewegten. Immer wieder waren Kratzgeräusche zu vernehmen. Per Notruf alarmierte der Zeuge die Polizei und behielt die Tatverdächtigen im Auge, als sie sich vom Autoplatz entfernten.

Unweit des Autohauses stellte die Polizei die beiden jungen Männer. Als die Beamten die Tatverdächtigen durchsuchten, entdeckten sie jeweils einen Schraubenzieher. Auf dem Autoplatz waren über ein Dutzend Fahrzeuge rundum zerkratzt worden. Die 18 und 19 Jahre alten Männer aus dem Kreis Höxter und dem Märkischen Kreis wurden vorläufig festgenommen. Sie machten keine Angaben zum Motiv. Ihr Fahrzeug hatten sie in einer Seitenstraße abgestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Tatverdächtigen aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Gegen beide wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 09. Juni 2015 um 21:48 Uhr