Ohne Fahrerlaubnis, mit Drogen: Strafanzeige gegen 29-Jährigen

Montag, den 13. April 2015 um 16:26 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Weil er verkehrt herum eine Einbahnstraße befuhr, hat die Polizei einen 29-jährigen Rollerfahrer kontrolliert. Er stand unter Drogeneinfluss und hatte keinen Führerschein. Weil er verkehrt herum eine Einbahnstraße befuhr, hat die Polizei einen 29-jährigen Rollerfahrer kontrolliert. Er stand unter Drogeneinfluss und hatte keinen Führerschein. Foto: pfa/Archiv

WARBURG. Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss war am Sonntagnachmittag ein 29 Jahre alter Zweiradfahrer in Warburg unterwegs. Nachdem er mit seinem Motorroller gegen 16.40 Uhr zunächst die Bernhardistraße befahren hatte und anschließend in falsche Richtung in eine Einbahnstraße abgebogen war, wurde der junge Mann von der Polizei angehalten und kontrolliert.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten dann fest, dass der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Zudem verlief ein freiwillig durchgeführter Drogentest positiv. Die Folge: Bei dem Fahrer wurde eine Blutprobe angeordnet, ferner wurde dem Rollerfahrer die Weiterfahrt untersagt. Und obendrauf gab es noch eine Strafanzeige.

Eine Strafanzeige erwartet auch den Halter des Motorrollers: Er hatte dem 29-Jährigen die Benutzung seines Zweirads gestattet.

Zuletzt geändert am Montag, den 13. April 2015 um 17:02 Uhr