Im Gleisbett geparkt: Straßenbahn rammt Auto

Samstag, den 21. Februar 2015 um 09:32 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

KASSEL. Eine Straßenbahn hat ein Auto gerammt, das teilweise im Gleiskörper abgestellt war. Die vier Insassen, die noch im Auto saßen blieben unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf 21.000 Euro.

Ein 28-Jähriger aus Kassel hatte seinen Wagen am Freitagabend gegen 20.50 Uhr verbotswidrig zum Teil auf dem Gleiskörper der Straßenbahn im Kirchweg abgestellt. Er selbst sowie zwei 17 und 18 Jahre alte Mitfahrer sowie eine 19-jährige Mitfahrerin befanden sich noch im Fahrzeug. Der 33 Jahre alte Straßenbahnfahrer befuhr den Kirchweg aus Richtung Breitscheidstraße kommend in Richtung Bebelplatz. Den unbeleuchtet abgestellten Wagen bemerkte der Straßenbahnfahrer dann erst spät.

Trotz einer sofort eingeleiteten sogenannten Gefahrenbremsung kam die Bahn auf den abschüssigen, feuchten Schienen nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und rammte das Auto. Dieses wurde dabei nach vorn gegen einen Baum geschoben. "Die Insassen blieben glücklicherweise unverletzt", sagte am Samstag ein Polizeisprecher. Gegen den 28-Jährigen wird nun ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr.

Zuletzt geändert am Samstag, den 21. Februar 2015 um 10:13 Uhr