Übler Trick: Zwei Männer legen 79-Jährige rein

Freitag, den 20. Februar 2015 um 15:51 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

KASSEL. In der Wohnung einer 79 Jahre alten Frau im Kasseler Stadtteil Wehlheiden haben zwei bislang unbekannte Männer am Donnerstag Bargeld und Schmuck im Wert von über 3000 Euro gestohlen. Die Männer hatten sich unter einem Vorwand Zutritt zu der Wohnung der Seniorin verschafft: Sie gaben an, die Wasserleitungen überprüfen zu müssen. Die alte Frau vertraute den Männern, die nutzten dieses Vertrauen schamlos aus, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Die Kripo Kassel sucht nach Zeugen. Erst am Mittwoch, 11. Februar, hatte sich eine ähnliche Tat bei einer Seniorin in der Salzmannstraße in Bettenhausen ereignet, erinnerte die Polizei. Die Beamten gehen aber nicht von denselben Tätern aus: Die Beschreibung des Mannes gleiche keinem der Männer im Fall am Donnerstag in Wehlheiden.

Wie die Polizei in Kassel am Freitag berichtete, warteten die beiden Männer am Donnerstag gegen 14 Uhr bereits vor der Haustür auf die Heimkehr der Seniorin in der Straße Grüner Waldweg. Bei der 79-Jährigen sollen sie sich mit einem vermutlich selbst hergestellten Mitarbeiterausweis vorgestellt haben: Das wurde der alten Frau aber erst nach der Tat  bewusst.

Zur Ablenkung lange am Abfluss hantiert
Laut Polizei ließ sie einen Mann in die Wohnung, der zweite wollte angeblich zunächst den Keller aufsuchen. Gemeinsam begab sich die 79-Jährige mit dem korpulenteren Mann ins Badezimmer und ließ den angeblichen Wasserwerker nicht aus den Augen. Nachdem er ein paar Minuten am Waschbecken und am Abfluss hantiert hatte, gab er der Seniorin vor, im Keller bei seinem Mitarbeiter schauen zu müssen. Als er nicht zurückkehrte, überprüfte die Seniorin ihre Wohnung und stellte den Diebstahl fest. Offenbar hatte der zweite Täter den Aufenthalt des Opfers im Badezimmer genutzt, um die übrigen Zimmer zu durchsuchen und den Schmuck sowie das Bargeld zu entwenden.

Das Opfer beschrieb die beiden Männer wie folgt: Ein Mann soll etwa 30 Jahre alt, 1,75 Meter groß und dick gewesen sein. Er hatte südeuropäisches Aussehen und schwarze Haare. Bekleidet war er mit blauer Jeanshose und schwarzer Baseballkappe. Der zweite Mann im Keller war zwischen 30 und 40 Jahre alt und zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß. Ihn beschrieb das Opfer als Mitteleuropäer mit dunkler Jacke, blauer Jeanshose und ebenfalls schwarzer Baseballkappe.

Die Kasseler Kripo bittet Zeugen, die Hinweise auf die beiden Männer geben können oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Zuletzt geändert am Freitag, den 20. Februar 2015 um 18:14 Uhr