Zwei Unfälle, vier Verletzte, erhebliche Behinderungen

Mittwoch, den 18. Februar 2015 um 17:23 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Gleich zwei Unfälle gab es am Mittwochmorgen bei Schönstadt. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Vier Menschen wurden leicht verletzt. Gleich zwei Unfälle gab es am Mittwochmorgen bei Schönstadt. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Vier Menschen wurden leicht verletzt. Foto: pfa/Archiv

SCHÖNSTADT. Verkehrsbehinderungen gab es am Mittwochmorgen in unmittelbarer Nähe des Chausseehauses bei Schönstadt. Die Ursache dafür waren gleich zwei Unfälle: Erst krachte es gegen 7 Uhr auf der Bundesstraße 3 zwischen Chausseehaus und Schönstadt, dann auch noch auf der Kreisstraße 5 zwischen Reddehausen und Bernsdorf - und damit ausgerechnet auf der nach dem ersten Unfall ausgewiesenen Ausweichstrecke. Die Polizei hatte alle Hände voll zu tun, über Rundfunk wurden auch Warnmeldungen herausgegeben.

Bei dem ersten Unfall auf der B 3 erlitten zwei Autofahrerinnen leichtere Verletzungen, zudem entstand Sachschaden von mehr als 10.000 Euro, berichtete die Polizei. Die Verkehrsbehinderungen auf der blockierten Bundesstraße dauerten im morgendlichen Berufsverkehr bis etwa 8.30 Uhr.

Nach den ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr eine 18-Jährige mit ihrem Suzuki über die B 3 von Schönstadt nach Marburg. Im genannten Abschnitt geriet der Wagen auf der feuchten Straße ausgangs einer Rechtskurve auf die rechte Bankette: Der Wagen drehte sich, prallte gegen die rechte Leitplanke und schleuderte dann quer über die Straße in einen entgegenkommenden grauen Peugeot. Der Suzuki blieb nach dem Zusammenstoß mitten auf der Straße liegen und blockierte beide Fahrspuren, berichtete die Polizei weiter. Der Peugeot landete nach dem Zusammenprall stark beschädigt im Straßengraben.

Die 40-jährige Peugeotfahrerin und die 18-Jährige erlitten bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge jeweils leichtere Verletzungen und mussten zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Noch während der Unfallaufnahme, so die Polizei, ereignete sich auf der Kreisstraße 5 zwischen Reddehausen und Bernsdorf, also auf der Ausweichstrecke, ein weiterer Verkehrsunfall: In einer Kurve kam ein dunkler VW Polo von der auch dort feuchten Straße ab und stürzte eine Böschung hinunter. Die 18-jährige Fahrerin und ihr 22-jähriger Mitfahrer mussten mit leichteren Verletzungen zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Polo wurde erheblich beschädigt. Zwar war die Straße frei, aber dennoch entwickelten sich auch an dieser Unfallstelle wegen des hohen Verkehrsaufkommens im Berufsverkehr Behinderungen.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 18. Februar 2015 um 23:58 Uhr