Mit Alkohol am Steuer: Auto demoliert, Führerschein weg

Freitag, den 13. Februar 2015 um 18:34 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Auf der Bundesstraße zwischen Gladenbach und Erdhausen baute eine 24-Jährige einen Unfall. Ihr Auto war danach nur noch Schrott. Weil sie offensichtlich Alkohol im Blut hatte, musste sie ihren Führerschein abgeben. Auf der Bundesstraße zwischen Gladenbach und Erdhausen baute eine 24-Jährige einen Unfall. Ihr Auto war danach nur noch Schrott. Weil sie offensichtlich Alkohol im Blut hatte, musste sie ihren Führerschein abgeben. Foto: pfa/Archiv

GLADENBACH. Vor allem in der Karnevalszeit hat die Polizei immer wieder vor dem Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss gewarnt. Bei einer 24 Jahre alten Frau aus dem Hinterland sind diese Warnungen offensichtlich nicht angekommen: Sie fuhr nicht nur ihr Auto zu Schrott, sondern stand bei dem Unfall, wie die Polizei berichtete, auch erheblich unter Alkoholeinfluss. Nach Angaben der Beamten musste sich die junge Frau nicht nur einer Blutprobe unterziehen, sondern auch ihren Führerschein abgeben.

Laut Polizeibericht war die 24-Jährige an Altweiberfasching gegen 20.35 Uhr mit ihrem Wagen auf der Bundesstraße 255 zwischen Gladenbach und Erdhausen unterwegs, als sie in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Auto verlor. Der Wagen kam von der Straße ab, überfuhr einen Pfosten mit Warnbake und gelbem Blinklicht und fuhr auch noch durch eine Böschung bis auf ein angrenzendes Wiesengelände. Dort überschlug sich das Auto mehrfach, sogar vier kleinere Bäume wurden entwurzelt.

Ersthelfer befreien Frau aus Autowrack
Ersthelfer holten die glücklicherweise nur leicht verletzte Frau aus dem Autowrack. Weil der Atemalkoholtest positiv reagierte, veranlasste die Polizei eine Blutprobe und stellte den Führerschein sicher.

Auch nach diesem Unfall macht die Polizei darauf aufmerksam, dass sie während der Karnevalshochzeit in den nächsten Tagen verstärkt Verkehrskontrollen vornehmen wird.

Zuletzt geändert am Freitag, den 13. Februar 2015 um 21:31 Uhr