Alkohol und glatte Straße: Unfall mit drei Verletzten

Montag, den 19. Januar 2015 um 16:04 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Nach einem Unfall am Sonntagmorgen in Marburg musste der 21 Jahre alte Verursacher seinen Führerschein abgeben. Er stand unter Alkoholeinfluss, stellte die Polizei fest. Nach einem Unfall am Sonntagmorgen in Marburg musste der 21 Jahre alte Verursacher seinen Führerschein abgeben. Er stand unter Alkoholeinfluss, stellte die Polizei fest. Foto: pfa/Archiv

MARBURG. Ein laut Polizei stark alkoholisierter junger Mann ist mit seinem Wagen am Sonntagmorgen in der Schlosserstraße in Marburg infolge von Straßenglätte mit einem entgegenkommenden schwarzen VW-Polo zusammengestoßen. Die Folge: drei Leichtverletzte und Sachschaden von insgesamt 12.500 Euro. Bei dem 21 Jahre alten Unfallverursacher ordnete die Polizei eine Blutentnahme an, zudem stellten die Beamten seinen Führerschein sicher.

Wegen der glatten Straße, so die Polizei, kam der 21-jährige Autofahrer gegen 6 Uhr in Höhe der Heinrich-Pöttner-Straße nach links von der Fahrbahn ab und krachte in einen entgegenkommenden schwarzen Polo. In dem VW waren zwei Frauen im Alter von 44 und 23 Jahren unterwegs.

Alle drei Personen erlitten bei dem Zusammenstoß der beiden Autos leichte Verletzungen, die in der Marburger Uni-Klinik behandelt werden mussten.

Zuletzt geändert am Montag, den 19. Januar 2015 um 23:00 Uhr