Reisetasche geklaut: Quartett wurde schnell geschnappt

Mittwoch, den 14. Januar 2015 um 17:20 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
In Kassel hatten vier Männer einer Frau die Reisetasche geklaut. Sie wurden schnell festgenommen. In Kassel hatten vier Männer einer Frau die Reisetasche geklaut. Sie wurden schnell festgenommen. Foto: ots/Archiv

KASSEL. Dicke Taschen sind nicht immer eine dicke Beute. Das mussten am Dienstag vier Männer aus Kassel erfahren. Wie die Polizei berichtete, wurde am Dienstagnachmittag eine 57 Jahre alte Frau aus Hannover das Opfer von Handgepäckdieben: Vier polizeilich bekannte Täter im Alter zwischen 23 und 44 Jahren hatten der Frau die sichtlich prall gefüllte Reisetasche aus einem Regionalexpress gestohlen.

Die Frau erstattete sofort Strafanzeige bei der Bundespolizei, teilten die Beamten am Mittwoch mit. Polizisten, die im Hauptbahnhof auf Streife waren, hatten die vier Tatverdächtigen mit der Tasche zufällig bemerkt, ohne dabei von der Tat gewusst zu haben.

Eine Stunde später waren die Täter bereits geschnappt. Eine sofortige Fahndung führte schnell zur Festnahme der Männer im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe. Das Diebes-Quartett war nach dem Diebstahl mit einem anderen Zug nach Wilhelmshöhe gefahren, dort hatten sie die Tasche der 57-Jährigen geleert.

Dicke Beute war aber Fehlanzeige. Außer zwei Wolldecken und verschiedenen persönlichen Sachen der Frau war nichts in der Tasche. Die Männer behielten lediglich die Reisetasche, den Rest entsorgten sie in Mülltonen. Die Tasche und auch die weggeworfenen Dinge stellte die Polizei letztlich sicher. Gegen alle Männer wurde von der Bundespolizei ein Strafverfahren eingeleitet.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 14. Januar 2015 um 19:38 Uhr