Mit Pistole und Perücke: Banküberfall in Ossendorf

Montag, den 12. Januar 2015 um 10:29 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Polizei im Kreis Höxter fahndet nach einem Bankräuber, der am Montagmorgen in Ossendorf zuschlug. Die Polizei im Kreis Höxter fahndet nach einem Bankräuber, der am Montagmorgen in Ossendorf zuschlug. Foto: pfa/Archiv

OSSENDORF. Ein bewaffneter und mit Perücke verkleideter Täter hat am Montagmorgen eine Bank in Ossendorf überfallen. Der Mann flüchtete zu Fuß in Richtung Ortsmitte. Die Polizei fahndet nach dem Unbekannten.

Exakt um 9.21 Uhr wurde der Polizei der Banküberfall gemeldet: Kurz zuvor hatte ein unbekannter Täter die Bank an der Rimbecker Straße betreten. Mit einer Schusswaffe verlieh es seiner Forderung nach Bargeld Nachdruck. Der Täter erhielt Geld in einer Tüte und flüchtete. Zu Fuß rannte der Täter in Richtung Ortsmitte und Nörder Straße. Hier verliert sich zunächst seine Spur.

Beschreibung des Bankräubers
Der Mann war etwa 35 bis 40 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Er war von normaler Gestalt, sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Er trug eine Brille und hatte auf dem Kopf eine schwarze Damenperücke. Über der Perücke hatte er die Kapuze eines blauen Kapuzenpullovers gezogen. Der Mann trug blue Jeans. Er war mit einer schwarzen Handfeuerwaffe - Pistole oder Revolver - bewaffnet. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: Wer den Täter in Richtung Ortsmitte flüchten sah oder sonstige Angaben zu der Person oder deren Fluchtrichtung machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 05271/9620 bei der Polizei zu melden.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Montag, den 12. Januar 2015 um 10:48 Uhr
Zurück zum Anfang