Wer sieht doppelt? Betrunkener Fahrer zweimal gestoppt

Sonntag, den 04. Januar 2015 um 11:47 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Einen betrunkenen Autofahrer hat die Polizei am Samstagabend gleich zweimal gestoppt. Einen betrunkenen Autofahrer hat die Polizei am Samstagabend gleich zweimal gestoppt. Foto: ots/Archiv

BAD BERLEBURG. Da hat die Polizei quasi doppelt gesehen: Die Beamten haben einen betrunkenen Fahrer am Samstagabend gleich zweimal angehalten. Gegen den Unbelehrbaren ergingen Strafanzeigen.

Der 45-jährige Bad Berleburger fiel am späten Samstagabend im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Aue auf der dortigen Hauptstraße mit Alkohol auf. Der Mann musste die Beamten nach Bad Berleburg begleiten, wo in der Polizeiwache die angeordnete Blutprobe entnommen wurde. Den Führerschein stellten die Beamten sicher.

Obwohl die Polizisten die Weiterfahrt ausdrücklich untersagten, entdeckten die Beamten den 45-Jährigen zwei Stunden später erneut am Steuer seines Wagens. Er habe das Fahrzeug vom ersten Kontrollort nur schnell nach Hause fahren wollen, gab der Mann an. Da er immer noch zu viel Alkohol im Blut hatte und zudem sein Führerschein bereits eingezogen war, erwartete ihn die nächste Strafanzeige - nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis. Zur Sicherheit wurde dieses Mal der Autoschlüssel an seine Ehefrau ausgehändigt.

Zuletzt geändert am Sonntag, den 04. Januar 2015 um 11:54 Uhr