Kriminelles Duo: Serbe und Kroate wollten Auto-Kats klauen

Dienstag, den 30. Dezember 2014 um 15:48 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
In Paderborn nahm die Polizei zwei mutmaßliche Diebe fest. Sie stehen in Verdacht, Auto-Katalysatoren geklaut zu haben. In Paderborn nahm die Polizei zwei mutmaßliche Diebe fest. Sie stehen in Verdacht, Auto-Katalysatoren geklaut zu haben. Foto: pfa/Archiv

PADERBORN. Einem aufmerksamen Passanten ist es zu verdanken, dass die Polizei in der Nacht zu Montag in Paderborn zwei mutmaßliche Diebe festnehmen konnte: Wie die Beamten mitteilten, stehen die beiden Männer in Verdacht, Auto-Katalysatoren stehlen zu wollen. Ihnen droht nun ein Strafverfahren.

Nach Angaben der Polizei war der Zeuge in der Nacht zu Montag mit seinem Hund gegen 1 Uhr in der Neuhäuser Straße unterwegs, als ihm zwei verdächtige Männer an einer Autohandlung auffielen: Einer krabbelte gerade unter einem Auto hervor und verschwand mit einem Elektrowerkzeug. Der Zeuge reagierte spontan: Per Notruf alarmierte er die Polizei. Die kam sofort - und aufgrund der guten Personenbeschreibung wurden die beiden Männer noch in Tatortnähe gestellt.

Die Beamten entdeckten aber nicht nur die mutmaßlichen Täter: Hinter einer Hausecke fanden die Polizisten einen abgesägten Auto-Kat und eine elektrische Säge mit Akkubetrieb. Auf dem Platz der Autohandlung stellten die Beamten zudem einen Ford fest - unter dem Wagen fehlte der Katalysator. In der Nähe des Tatorts entdeckten die Polizisten ferner ein Auto mit Northeimer Kennzeichen, das auf einen der Tatverdächtigen zugelassen war: Im Auto lagen weitere Sägeblätter.

Die beiden mutmaßlichen Diebe, ein 27-jähriger Kroate und ein 41-jähriger Serbe, wurden von den Polizisten vorläufig festgenommen. Die beiden in Northeim lebenden Männer waren polizeilich bislang nicht aufgefallen.

Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet und ein Strafverfahren eingeleitet. Da keine Haftgründe vorlagen, mussten die Tatverdächtigen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß entlassen werden. Sie müssen sich allerdings demnächst vor Gericht verantworten.

Hintergrund
Katalysatoren sind randvoll gefüllt mit Edelmetallen, zum Beispiel Platin, Rhodium oder Palladium. Dafür kann man beim Altmetallhändler seines Vertrauens immense Preise herausschlagen.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 30. Dezember 2014 um 18:55 Uhr