Ladendiebstahl: Polizei macht zwei Männer dingfest

Freitag, den 12. Dezember 2014 um 15:31 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Nach einem Ladendiebstahl in Paderborn konnten gleich zwei Täter dingfest gemacht werden. Nach einem Ladendiebstahl in Paderborn konnten gleich zwei Täter dingfest gemacht werden. Foto: pfa/Archiv

PADERBORN. Das gibt es auch nicht alle Tage: Bei einem Ladendiebstahl in einem Supermarkt in der Benhauser Straße in Paderborn wurde der Dieb von Verkäuferinnen festgehalten. Dann tauchte jedoch urplötzlich ein weiterer Mann auf und befreite den Ladendieb. Die Polizei blieb jedoch nicht untätig: Sie machte den Ladendieb und auch den offensichtlichen Komplizen inzwischen dingfest.

Laut Polizei hatte eine Verkäuferin in einem Supermarkt in der Benhauser Straße in Paderborn mittags einen Mann beim Ladendiebstahl erwischt. Der Tatverdächtige kam freiwillig mit in das Geschäftsbüro und gab seine Beute - Schnaps und Toilettenartikel - wieder heraus.

Als die Angestellte kurz das Büro verließ, ergriff der unbekannte Mann aber ohne Beute die Flucht und rannte dabei einen Verkäufer (18) um, der leichte Verletzungen davontrug. Sofort griffen weitere Verkäuferinnen ein. Auch eine Kundin stellte sich dem Mann in den Weg. Der Flüchtende wurde noch im Geschäft gestoppt und von den vier Frauen überwältigt und am Boden festgehalten.

Komplize zerrt Verkäuferinnen vom Ladendieb weg
Dann die Überraschung: Plötzlich tauchte ein weiterer Mann auf, ergriff nacheinander die Frauen (21 bis 40 Jahre) und zerrte sie von dem Tatverdächtigen weg. Dabei erlitten die Frauen leichte Verletzungen. Als der mutmaßliche Dieb befreit war, flüchteten beide Männer über den Parkplatz. Ein Zeuge verfolgte die Männer, die sich an der Benhauser Straße trennten.

Eine Polizeistreife entdeckte den "Befreier" allerdings noch an der Benhauser Straße und nahm ihn vorläufig fest. Der 20-Jährige kam ins Polizeigewahrsam. Er wurde nach seiner Vernehmung aber wieder entlassen. Mittlerweile ermittelte die Polizei auch den mutmaßliche Dieb (33). Gegen die in Essen lebenden und bereits mehrfach wegen Diebstahls in Erscheinung getretenen Rumänen wurden inzwischen Strafverfahren eingeleitet.

Zuletzt geändert am Freitag, den 12. Dezember 2014 um 20:32 Uhr