Frontal gegen Sattelzug: 75-Jähriger stirbt bei Unfall

Montag, den 08. Dezember 2014 um 17:45 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Für einen Autofahrer kam nach der Kollision mit einem Sattelzug auf der B 3 jede Hilfe zu spät. Für einen Autofahrer kam nach der Kollision mit einem Sattelzug auf der B 3 jede Hilfe zu spät. Foto: pfa/Archiv

CÖLBE. Tödliche Verletzungen hat ein Autofahrer am Montagnachmittag bei einem Zusammenstoß mit einem Sattelzug auf der Bundesstraße 3 zwischen dem Chausseehaus und Schönstadt. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 75 Jahre alten Mann aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf. Der Lkw-Fahrer aus Waldeck-Frankenberg erlitt einen Schock.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr der 75-Jährige gegen 14 Uhr mit seinem Renault in Richtung Marburg und kam ausgangs einer leichten Linkskurve aus bisher unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Hier prallte er fast frontal in einen entgegenkommenden Sattelzug, der in Richtung Kassel unterwegs war.

Der Autofahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Feuerwehrleute befreiten den 75-Jährigen aus seinem zerstörten Wagen. Der 62-jährige Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg kam ohne körperliche Blessuren davon, erlitt aber einen Schock. Die B 3 wurde voll gesperrt.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf 40.000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Marburg wurde zur genauen Klärung des Geschehens ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Vollsperrung der Bundesstraße 3 in Höhe Schönstadt dauerte bis gegen 17.40 Uhr an. Zeugen, die sich bisher noch nicht gemeldet haben, setzen sich bitte mit der Polizeistation Marburg, Telefon 06421/4060, in Verbindung.

Zuletzt geändert am Montag, den 08. Dezember 2014 um 20:05 Uhr