Alkohol, Drogen, Unfall: Polizei ordnet Blutentnahmen an

Samstag, den 08. November 2014 um 08:33 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Polizei im Kreis Marburg-Biedenkopf stellte nach Alkohol- und Drogenfahrten - auch am helllichten Tag - mehrere Führerscheine sicher. Die Polizei im Kreis Marburg-Biedenkopf stellte nach Alkohol- und Drogenfahrten - auch am helllichten Tag - mehrere Führerscheine sicher. Foto: pfa/Archiv

MARBURG-BIEDENKOPF. Alkohol und Drogen am Steuer haben die Polizei im Kreis Marburg-Biedenkopf beschäftigt, in einem Fall kam es sogar zu einem Verkehrsunfall. Vier Blutproben wurden angeordnet.

Ebsdorfergrund: Der Wert des Atemalkoholtests lag bei über 1,5 Promille. Vermutlich erklärt das, warum ein 46-jähriger Mann am Donnerstagabend gegen 21.15 Uhr mit seinem Auto verunfallte. Er war unterwegs von Hachborn nach Wittelsberg und verlor im Heskemer Kreisel die Gewalt über seinen SUV. Er fuhr leicht schräg über den Kreisel und anschließend in den Wald, wo die Fahrt vor einem Baum endete. Der entstandene Schaden an Auto und Kreisel liegt bei rund 3000 Euro. Die Polizei stellte den Führerschein sicher und veranlasste eine Blutprobe.

Kirchhain: Die Polizei Stadtallendorf stoppte in der Nacht zu Freitag gegen 0.30 Uhr in Kirchhain einen schwarzen Audi. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 19-Jährige offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Der junge Mann wollte sich vermutlich deshalb zuvor der Kontrolle entziehen und raste auf der Flucht mit hoher Geschwindigkeit durch Kirchhain, bevor er dann in der Rostocker Straße doch stoppte. Die Polizei erweiterte ihre Ermittlungen daher auf den Verdacht der Straßenverkehrsgefährdung aus. Etwaige Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizei Stadtallendorf in Verbindung zu setzen. Der junge Mann durfte erst nach der Blutprobe wieder gehen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Roßdorf: Am Donnerstag um 15.50 Uhr saß eine 24 Jahre junge Frau am Steuer eines Autos, obwohl sie unter dem Einfluss von Drogen stand. Die Fahrt war nach positiver Reaktion des Drogentests bei einer Verkehrskontrolle zu Ende, eine Blutentnahme wurde angeordnet. Die Frau erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren.

Neustadt: Morgens um kurz vor und um kurz nach 10 Uhr zeigte der Atemalkoholtest ein Ergebniss jenseits von 1,6 Promille. Der 56-jährige Mann aus Schwalmstadt steht unter dringendem Verdacht, mit seinem BMW von Wiera bis nach Neustadt gefahren zu sein. Die Kontrolle war auf dem Großparkplatz Am Kaufmarkt. Die Polizei stellte den Führerschein sicher und veranlasste eine Blutprobe.