Riskantes Überholmanöver - Polizei sucht Zeugen

Donnerstag, den 06. November 2014 um 17:47 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Polizei in Marburg sucht Zeugen, die Auskunft über ein riskantes Überholmanöver am Mittwoch auf der Bundesstraße 62 geben können. Die Polizei in Marburg sucht Zeugen, die Auskunft über ein riskantes Überholmanöver am Mittwoch auf der Bundesstraße 62 geben können. Foto: pfa/Archiv

ANZEFAHR. Die Polizei in Marburg ermittelt gegen den Fahrer eines silbernfarbenen 3er-BMW Kombi: Der Mann oder die Frau soll am Mittwoch um 14.50 Uhr auf der Bundesstraße 62 in der Höhe zwischen Anzefahr und Bürgeln ein riskantes Überholmanöver begangen haben.

Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, soll der BMW-Fahrer trotz des nahen Endes des Fahrstreifens noch zu einem Überholmanöver angesetzt haben - der BMW-Fahrer wollte noch ein Auto und zwei davor fahrende Lastwagen überholen. Laut Polizei befand sich der Kombi bereits auf der Sperrfläche, als er auf gleicher Höhe mit den Lastwagen fuhr.

Wegen des Gegenverkehrs mussten alle beteiligten Fahrzeuge bremsen. Dabei gerieten die Lastwagen nach Zeugenaussagen sogar ins Schlingern. Ohne dass es zu einer Kollision kam, fädelte der Kombi letztlich zwischen den beiden Lastwagen ein. Die Polizei sucht nun Zeugen des Fahrmanövers. Sowohl die entgegenkommenden Autofahrer als auch die Lastwagenfahrer sollen sich mit der Polizei in Marburg in Verbindung setzen, Telefon 06421/4060.

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 06. November 2014 um 22:25 Uhr