Randalierer werfen Einkaufswagen auf die Stadtautobahn

Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 06:49 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Unbekannte warfen einen Einkaufswagen von einer Fußgängerbrücke auf die Stadtautobahn. Unbekannte warfen einen Einkaufswagen von einer Fußgängerbrücke auf die Stadtautobahn. Foto: den/Archiv

MARBURG. Unbekannte Randalierer haben einen Einkaufswagen von einer Brücke auf die Marburger Stadtautobahn geworfen. Ein Auto krachte Augenblicke später gegen das Hindernis.

Die Autoinsassen hatten Glück im Unglück und blieben bei dem Unfall unverletzt. Dazu war es am Sonntagmorgen gegen 5.20 Uhr auf der Stadtautobahn in Höhe der Esso-Tankstelle gekommen. Unbekannte warfen den leeren Einkaufswagen von der Fußgängerbrücke am Luis-Adorf-Steg, zwischen der Sommerbadstraße und "Bei St. Jost" auf die Stadtautobahn.

Auf der Fahrbahn zerbrach der Metallwagen in zwei Teile. Der in Richtung Norden fahrende Golf-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß gegen den Einkaufswagen. Der Schaden beträgt etwa 1000 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen, denen am Sonntagmorgen an oder auf der Brücke Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Marburg unter der Rufnummer 06421/4060 zu melden.


Vor knapp zwei Wochen gab es einen ähnlichen Vorfall:
Täter werfen Fahrrad auf Bahn-Oberleitung (17.10.2014)

Zuletzt geändert am Dienstag, den 28. Oktober 2014 um 07:02 Uhr