Promilleunfall gleich gegenüber der Bereitschaftspolizei

Mittwoch, den 17. September 2014 um 10:56 Uhr Verfasst von  Annika Simon
Direkt an der Bereitschaftspolizei baute eine stark betrunkene Frau am frühen Mittwochmorgen einen Unfall. Direkt an der Bereitschaftspolizei baute eine stark betrunkene Frau am frühen Mittwochmorgen einen Unfall. Foto: pfa/Archiv

NIEDERZWEHREN. Direkt gegenüber der Bereitschaftspolizei ist eine betrunkene 25-Jährige am frühen Mittwochmorgen auf der Frankfurter Straße gegen ein geparktes Auto gekracht: Die Frau war mit über 1,8 Promille unterwegs.

Gegen halb vier Uhr morgens hörte ein Anwohner einen lauten Knall: Eine Frau aus dem Main-Kinzig-Kreis war auf ihrem Weg Richtung Autobahn gegen einen am rechten Fahrbanrand der Frankfurter Straße geparkten Wagen gefahren. Verletzt wurde die Fahrerin bei dem Zusammenstoß nicht, beide Fahrzeuge wurden aber stark beschädigt. Das Auto der junden Frau wurde abgeschleppt, die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 10.000 Euro.

Grund für den Unfall war ein hoher Promillespiegel: Ein Atemtest bestätigte den Verdacht der Beamten, dass die Fahrerin stark alkoholisiert hinterm Steuer gesessen hatte. Die Polizisten nahmen sie mit aufs Revier. Dort wurde ihr eine Blutprobe abgenommen, um den genauen Alkoholwert zu bestimmen. Den Führerschein kassierten die Polizisten vorerst ein. Die 25-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 17. September 2014 um 11:52 Uhr