Spielothek in Marburg überfallen: Täter in Untersuchungshaft

Mittwoch, den 10. September 2014 um 09:20 Uhr Verfasst von  Annika Simon
Nach einem Überfall auf eine Spielhalle sitzen beide Täter in Untersuchungshaft: Einer der beiden stellte sich selbst, der andere wurde wenige Tage darauf von der Polizei ermittelt. Nach einem Überfall auf eine Spielhalle sitzen beide Täter in Untersuchungshaft: Einer der beiden stellte sich selbst, der andere wurde wenige Tage darauf von der Polizei ermittelt. Foto: den/Archiv

MARBURG. Zwei mutmaßliche Räuber sitzen nach einem Überfall auf eine Spielothek in der Frauenbergstraße in Untersuchungshaft - einer der Männer stellte sich der Polizei, die dann den Komplizen ermittelte.

Zu dem Raubüberfall auf eine Marburger Spielhalle war es am 27. August gekommen: Ein maskierter Mann bedrohte gegen 2 Uhr nachts einen Angestellten mit einer Pistole und ließ sich das Geld aus der Kasse in eine Tasche umfüllen. Eine weitere Person stand dabei vor dem Gebäude Schmiere. Die Täter flüchteten zu Fuß und unerkannt vom Tatort.

Einer der Täter, ein 24-jähriger Wohnsitzloser, erschien am vergangenen Sonntag bei der Polizei in Gießen und gestand den Überfall. Wenige Tage später gelang es der Polizei so, auch den Mittäter ausfindig zu machen. Bei ihm handelt es sich den Angaben nach um einen 27-jährigen Mann aus Marburg. Auch er räumte während der Ermittlungsarbeiten seine Mitschuld ein. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg wurden beide Männer in Untersuchungshaft genommen.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 10. September 2014 um 13:26 Uhr