Mysteriöser Fund im Wald gibt Polizei Grund zur Sorge

Mittwoch, den 10. September 2014 um 06:56 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diese und weitere Gegenstände fand ein Pilzsammler im Wald bei Melsungen. Diese und weitere Gegenstände fand ein Pilzsammler im Wald bei Melsungen. Fotos: Polizei

MELSUNGEN. Eine Damenjacke und weitere Gegenstände, die ein Pilzsammler am Samstag mitten in einem Waldstück zwischen Melsungen und Melgershausen (Schwalm-Eder-Kreis) gefunden hat, gibt der Polizei in Melsungen Rätsel auf und bietet Anlass zur Sorge. Aus diesem Grund wendet sich die Polizei nun an die Öffentlichkeit und bittet um Hinweise.

Ein Pilzsammler verständigte am Samstagmittag über Notruf die Polizei und informierte über den Fund verschiedener Gegenstände. Die Situation mitten im Waldstück ließ vermuten, dass jemandem etwas zugstoßen sein könnte.

Bei den aufgefundenen Gegenständen handelt es sich um eine schwarze Softshell-Damenjacke (Größe L, Marke Rodeo), mehrere PET-Flaschen (in einer befand sich noch eine pulverisierte weiße Substanz), die leere 20-er Packung eines Schlafmittels (Betadorm-D), eine Geldbörse mit etwas Bargeld, eine Damenarmbanduhr mit schwarzem Kunststoffarmband, eine Lesebrille mit grünen Bügeln mit einem roten Kunstlederetui, ein kleines Küchenmesser mit gelbem Griff, einen schwarzer Schlauchschal mit bunten Blüten sowie eine weinrote Nyloneinkaufstasche mit schwarzem Blütenmuster. Die Textilien waren durchnässt. Sie lagen möglicherweise schon einige Tage an der Fundstelle.

Beamte der Polizeistation Melsungen koordinierten noch am Samstag bis in die Abendstunden eine Suchaktion nach einer eventuell in Not befindlichen Person. Dazu wurden die nordhessischen Rettungshundestaffeln des Deutschen Roten Kreuzes, des Vereins Mensch und Hund, des Deutschen Rettungshundevereins sowie der Rettungshundestaffel Lahn-Dill e.V. mit insgesamt zehn Hunden, darunter ein Mantrailer, hinzugezogen. Da die Suchhunde auch freilaufend eingesetzt wurden, wurde während der Suchmaßnahmen die durch das betreffende Waldstück führende Landesstraße 3222 am Samstagabend zeitweilig voll gesperrt.

Die Suchaktion führte aber nicht zum Auffinden einer Person. Durch Recherchen in Krankenhäusern und Vermisstendateien konnte die Polizei bislang keinen Zusammenhang zu den Fundstücken herstellen. Die Polizei fragt nun, wer Hinweise geben kann zur Herkunft der gefundenen Gegenstände. Wo ist eine Frau seit mehreren Tagen nicht mehr gesehen worden? Hinweise nimmt die Polizei in Melsungen entgegen unter der Rufnummer 05661/70890.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 10. September 2014 um 07:14 Uhr