Bremsschläuche durchgeschnitten: Zum Glück kein Unfall

Mittwoch, den 03. September 2014 um 04:55 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
An einem geparkten Citroen haben Unbekannte die vorderen Bremsleitungen durchtrennt. An einem geparkten Citroen haben Unbekannte die vorderen Bremsleitungen durchtrennt. Foto: den/Archiv

MELLNAU. Die Bremsschläuche eines Autos haben Unbekannte in Wetter-Mellnau durchtrennt. Der Hintergrund der Tat ist unklar, die Polizei sucht nach möglichen Zeugen.

Wie Polizeisprecher Martin Ahlich in dieser Woche berichtete, war es in der Nacht zu Freitag, 29. August, zu der Tat gekommen. Als der Autobesitzer aus Mellnau am Freitagmorgen um 5.20 Uhr in seinen Wagen stieg und losfahren wollte, bemerkte er, dass sein schwarzer Citroen C4 keine Bremswirkung mehr hatte. Beim Starten leuchtete die Warnlampe und das Pedal war ohne Druck.

Mitarbeiter einer Kfz-Werkstatt stellten später fest, dass die Bremsschläuche an den Vorderrädern definitiv durchgeschnitten worden waren. Der Wagen stand seit Donnerstagabend in der Burgstraße vor dem Haus Nr. 35. Der entstanden Schaden beträgt mindestens 400 Euro.

Die Polizei Marburg ermittelt wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06421/406-0.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 03. September 2014 um 13:45 Uhr