Nägel gestreut - Autos sollten lahmgelegt werden

Freitag, den 21. Oktober 2011 um 19:56 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

BUCHENAU. Ganz offensichtlich mit voller Absicht haben Unbekannte in der Friedhofstraße in einer Firmenzufahrt und auf den Mitarbeiterparkplätzen eine stattliche Anzahl von sogenannten Dachpappenägeln verstreut.

Die "nicht geringe Anzahl" der Nägel lässt laut Polizeisprecher Martin Ahlich den Schluss zu, dass der Täter sowohl die Firmen- als auch die Mitarbeiterfahrzeuge lahmlegen wollte. Nur weil die Nägel frühzeitig entdeckt und beseitigt wurden, entstand bislang kein Sachschaden. Die Nägel waren offenbar am Donnerstag in der Zeit zwischen 6 und 16 Uhr verstreut worden.

Die Polizei Biedenkopf ermittelt nun wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen unter der Telefonnummer 06461/92950.