Zwei Taxifahrer überfallen: Täter verhaftet

Sonntag, den 22. Dezember 2013 um 21:32 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

KASSEL. Einen schnellen Fahndungserfolg hat die Kasseler Polizei verbucht: Nach Überfällen auf zwei Taxifahrer haben die Beamten die mutmaßlichen Täter festgenommen. Eine Haftrichterin schickte die polizeibekannten Männer in Untersuchungshaft.

Laut Polizeibericht von Sonntagabend wurde am Vorabend um 21.40 Uhr zunächst ein 44-jähriger Taxifahrer aus Kassel in der Nähe des Elisabethkrankenhauses an der Weinbergstraße von zwei zu dieser Zeit unbekannten Männern mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe von Bargeld gezwungen. Von diesem Tatort konnten die beiden Täter dann auch noch unerkannt flüchten.

Da ihnen das geraubte Geld offensichtlich nicht ausreichte, überfielen sie dann gegen 0.40 Uhr einen weiteren Taxifahrer in der unteren Wilhelmshöher Allee, nicht weit vom ersten Tatort entfernt. Auch hierbei wurde der 51-jährige Taxifahrer aus Kassel mit einem Messer zur Herausgabe von Bargelde gezwungen.

Bei der Flucht hatten die beiden Räuber dann jedoch weniger Glück. Einer Funkstreife fielen die beiden Täter in der Innenstadt auf. Da die abgegebene Personenbeschreibung auf die beiden Männer passte, wollten die Beamten eine Personenkontrolle vornehmen. Bevor es dazu kam, versuchten die beiden Täter erneut zu flüchten. Die Beamten erwiesen sich jedoch als ausdauernder und stellten beide Räuber nach kurzer Flucht.

Bei den beiden mutmaßlichen Tätern handelt es sich um einen 37-Jährigen aus Friedberg und einen 45-Jährigen aus Kassel. Beide Männer sind bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Das geraubte Geld hatten die Täter noch bei sich. Beide Männer sind geständig. Sie wurden am Sonntag der Haftrichterin vorgeführt, die für beide Täter einen Haftbefehl erließ.