Reitstall abgebrannt: Trächtige Stuten tot

Mittwoch, den 26. Dezember 2012 um 14:52 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Ein Reitstall mit angrenzenden Stallungen brannte komplett ab. Zwei trächtige Stuten starben. Ein Reitstall mit angrenzenden Stallungen brannte komplett ab. Zwei trächtige Stuten starben. Foto: pfa/Archiv

ALTENBEKEN. Ein Reitstall in Altenbeken-Schwaney ist komplett ausgebrannt. Eine trächtige Stute starb in den Flammen, eine weitere trächtige Stute musste vom Tierarzt eingeschläfert werden.

Die Ursache für das Feuer in den frühen Morgenstunden des ersten Weihnachtsfeiertages ist nach Polizeiangaben vom zweiten Feiertag noch ungeklärt. Bei dem Gebäude handelt es sich um eine 30 mal 20 Meter große Reithalle mit angrenzenden Stallungen und Strohlager. In den Stallungen waren insgesamt 20 Pferde untergebracht.

Bei dem Brand wurde eine trächtige Stute getötet, eine weitere, ebenfalls trächtige Stute musste aufgrund der Brandverletzungen durch einen Tierarzt eingeschläfert werden. Das Gebäude brannte komplett ab, der Sachschaden wird auf 250.000 Euro geschätzt. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.