Ölspur am Erndtebrücker Busbahnhof

Montag, den 27. Januar 2020 um 15:09 Uhr Verfasst von  Matthias Böhl
Die KAmeraden der Feuerwehr Erndtebrück streuten die Spur ab und sammelten das Bindemittel anschließend auf. Die KAmeraden der Feuerwehr Erndtebrück streuten die Spur ab und sammelten das Bindemittel anschließend auf. Foto: Matthias Böhl, 112-Magazin

ERNDTEBRÜCK. Eine aufmerksame Anwohnerin des Bahnhofes Erndtebrück bemerkte am Montagmittag eine größere Kraftstoffspur im Bereich des Busbahnhofes. Die Flüssigkeit drohe, in die die Gullys zu gelangen, meldete die Anruferin.

Daraufhin wurde die Erndtebrücker Feuerwehr alarmiert, die die Kraftstoffspur mit Ölbindemittel abstreute und das Bindemittel anschließend einsammelte. Um die Gullydeckel herum streuten die Kameraden eine Schutzbarriere mit dem Bindemittel.

Einen Verursacher, so erklärte Dietmar Born vor Ort, habe man bisher nicht finden können. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die Kameraden beendet.

Zuletzt geändert am Montag, den 27. Januar 2020 um 15:22 Uhr