Sturz in die Tiefe: Feuerwehr und Rettungsdienst retten Arbeiter

Dienstag, den 13. August 2019 um 18:21 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Mit einem Helikopter wurde der Verletzte in eine Klinik geflogen Mit einem Helikopter wurde der Verletzte in eine Klinik geflogen Foto: Feuerwehr Brilon

HOPPECKE. Die Feuerwehr Brilon hat am Dienstagmorgen einen Arbeiter in einem Industriebetrieb in Hoppecke gerettet.

Dort war gegen 10.30 Uhr ein 33-jähriger Mann in einem Lager für Altbatterien bei Wartungsarbeiten mehrere Meter in die Tiefe gestürzt. Der 33-Jährige wurde zunächst vom Rettungsdienst stabilisiert und konnte dann mit einem so genannten Schleifkorb über die Drehleiter aus dem Gebäude gerettet werden.

Die technische Rettung gestaltete sich durch die enge und hohe Bauweise des Gebäudes schwierig, der Mann wurde umgehend und schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Zur Unfallursache liegen der Feuerwehr keine Angaben vor. Die Löschgruppe Hoppecke und der Löschzug Brilon waren mit 20 Einsatzkräfte bis 13 Uhr im Einsatz.

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 14. August 2019 um 07:46 Uhr