Halle zerstört: Großbrand sorgt für Millionenschaden

Samstag, den 14. September 2013 um 06:11 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

KASSEL. Der Großbrand einer 6000 Quadratmeter großen Produktionshalle für elektronische Geräte hat für einen Schaden von mehreren Millionen Euro gesorgt. Die Brandursache ist noch unklar, die Mitarbeiter blieben unverletzt.

Das Feuer in der etwa 100 mal 60 Meter großen Produktionshalle mit Hochregallager, in der hauptsächlich hochwertige elektronische Geräte produziert wurden, brach am Freitagabend gegen 18.20 Uhr aus. Das Feuer breitete sich laut Polizei zügig im gesamten Gebäude aus. Die Halle brannte vollständig aus, das Dach stürzte ein. Es entwickelte sich eine dichte, weithin sichtbare, Rauchsäule. Die Bevölkerung wurde vorsorglich über Rundfunk aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Feuerwehrmann leicht verletzt
Allen Beschäftigten gelang es, das Gebäude rechtzeitig unverletzt zu verlassen. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen des Feuers auf den angrenzenden Bürotrakt. Bei den Löscharbeiten, die bis in die frühen Morgenstunden andauerten, erlitt ein Feuerwehrmann leichte Brandverletzungen.

Es ist nach ersten Schätzungen von einem Sachschaden von mehreren Millionen Euro auszugehen. Die Kriminalpolizei in Kassel hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Zuletzt geändert am Samstag, den 14. September 2013 um 07:30 Uhr
Zurück zum Anfang