Artikel nach Markierung anzeigen: THW

600 Einsatzkräfte proben heute den Ernstfall

Sonntag, den 28. Oktober 2012 um 05:40 Uhr
FRANKENBERG. Der Raum Frankenberg ist heute Schauplatz einer großen Katastrophenschutzübung von Rettungsorganisationen wie Feuerwehr, Technisches Hilfswerk und Rotes Kreuz aus dem gesamten Landkreis Waldeck-Frankenberg. Rund 600 ehrenamtliche Einsatzkräfte sowie Statisten werden dabei den Ernstfall nach…
Veröffentlicht in Retter

Vier Tote: Brand in Neukirchen durch Fahrlässigkeit

Dienstag, den 23. Oktober 2012 um 12:46 Uhr
NEUKIRCHEN. Fahrlässigkeit hat nach neuesten Erkenntnissen der Polizei zu dem tragischen Brand in Neukirchen Ende September geführt. Ansätze für Vorsatz oder einen tchnischen Defekt haben die Ermittler nicht gefunden. Brandermittler der Korbacher Kriminalpolizei und des…
Veröffentlicht in Polizei

Brandtragödie in Neukirchen: Alle vier Opfer erstickt

Freitag, den 28. September 2012 um 12:05 Uhr
NEUKIRCHEN. Die vier Todesopfer des verheerenden Großbrandes der Gaststätte "Zur Linde" in Neukirchen sind Rauchgasvergiftungen erlegen. Das ergab die Obduktion der 28 und 34 Jahre alten Frauen und ihrer fünf und zehn Jahre alten Nichten…
Veröffentlicht in Polizei

Ausgebranntes Gasthaus: Opfer werden obduziert

Mittwoch, den 26. September 2012 um 09:18 Uhr
NEUKIRCHEN. Die Ursache für das verheerende Feuer in der Gaststätte Zur Linde in Lichtenfels-Neukirchen ist auch zwei Tage nach dem Brand noch völlig unklar. Die Leichen der bei dem Feuer getöteten Frauen und Kinder sollen…
Veröffentlicht in Polizei

Großbrand: Kinderleichen in Kammer gefunden / VIDEO

Dienstag, den 25. September 2012 um 15:51 Uhr
NEUKIRCHEN. In einer kleinen Kammer im ersten Stock der vollständig ausgebrannten Gaststätte "Zur Linde" haben Polizei und THW am Dienstagnachmittag die Leichen der beiden noch vermissten fünf und zehn Jahre alten Mädchen gefunden. Vier Menschen…
Veröffentlicht in Polizei
Fotogalerie verfgbar
Video verfgbar

Brandkatastrophe: Suche nach Mädchen geht weiter

Dienstag, den 25. September 2012 um 08:15 Uhr
NEUKIRCHEN. Die am Montag unterbrochenen Sucharbeiten nach den beiden noch vermissten Mädchen in der Brandruine von Neukirchen sind am Dienstag fortgesetzt worden - bislang allerdings ohne Erfolg. Mitglieder des THW suchten in ersten Stock nach…
Veröffentlicht in Polizei

15 Jahre Bergwacht Willingen: Offene Türen

Donnerstag, den 12. Juli 2012 um 23:52 Uhr
WILLINGEN. Die DRK-Bergwacht in Willingen besteht seit 15 Jahren. Aus diesem Anlass lädt die Gruppe um Bereitschaftsleiter Frank Köster an diesem Samstag zu einem Tag der offenen Tür in der neuen Bergrettungswache in Willingen ein.…
Veröffentlicht in Retter

Scha(r)f gebremst: Unfall auf Umgehung

Sonntag, den 17. Juni 2012 um 06:20 Uhr
KORBACH. Weil er für Schafe scharf gebremst hat, ist einem 50-jährigen Autofahrer ein anderer Wagen ins Heck gekracht. Die beiden Autofahrer blieben unverletzt, die Tiere trollten sich. Der Unfall auf der Korbacher Umgehung, bei dem…
Veröffentlicht in Polizei

Techniktag für Mädchen – Erster Girls´Day beim THW

Donnerstag, den 26. April 2012 um 17:00 Uhr

SIEGEN. Den ersten Girls´Day des THW - Siegen besuchten am Donnerstag 13 Mädchen von verschiedenen Siegener Schulen.

Technik zum Anfassen und Ausprobieren stand auf dem Programm und Helfer des THW - Siegen hatten verschiedenen Stationen für die Mädchen aufgebaut. Doch zu Beginn des Tages gab es zuerst eine kurze Vorstellung des Technischen Hilfswerk und besonders des THW - Siegen. Mit kurzen Worten erklärte Ortsbeauftragter Reiner Senner die Aufgaben und die Struktur des THW und präsentierten den Mädchen einen Film über das THW und die THW - Jugend. Im Anschluss übernahm Gabi Grosser von der THW - Jugend Siegen das Programm und führte die Mädchen mit Unterstützung zahlreicher Helfer des THW - Siegen durch den Tag.  

Einen Kennelernspiel machte den Anfang um das Eis zu brechen und dann ging es an die praktischen Aufgaben. Ausgestattet mit Helm, Handschuhen und THW - Jacke begaben sich die Mädchen in kleinen Gruppen auf Erkundungstour durch die vielfältige Technik des THW.

Einmal einen LKW oder eine Betonplatte mit einem Finger anheben war beim Girlsday des THW - Siegen möglich. Mit Hilfe von Hebekissen, Hydropresse oder Schere/Spreizer konnten die Mädchen Technik hautnah am Objekt testen.

Eine Verletzte Person muss betreut und transportiert werden? Kein Problem! Krankentrage und Schleifkorb waren nach kurzer Erklärung fest in der Hand der Mädchen und die Verletzte Person in kürzester Zeit gerettet. Aber auch Scheinwerfer und Stromerzeuger stellte für die Mädchen kein wirkliches Problem dar. Kabel verlegen, Stative aufbauen und das Aggregat anwerfen, alles Aufgaben des Vormittags.

Bei der Fachgruppe Führung und Kommunikation bekamen die Teilnehmerinnen einen Einblick in den Funkverkehr und erfuhren mehr über eine Einsatzleitung.

Zum Abschluss des Tages stand noch eine Fahrt mit dem Gerätekraftwagen auf dem Plan und die Fachgruppe Logistik sorgte für ein leckeres Mittagessen.


Link:

Weitere Infos zum THW gibt es im Internet unter www.thw-siegen.de

Veröffentlicht in Archiv - Sammlung

BAD BERLEBURG. Ihren Umzug nach Bad Berleburg hatte sich eine junge Frau aus Aachen wohl anders vorgestellt: Die Hilfsbereitschaft ihres 24 Jahre alten Bruders endete am Nachmittag jäh, als der junge Mann den gemieteten Transporter in einem Waldweg so fest fuhr, dass nur noch das THW Bad Berleburg helfen konnte, den Wagen wieder auf den rechten Weg zu bringen.

Gegen kurz vor 16 Uhr wollte der Mann den mit Möbeln seiner Schwester beladenen Transporter unterhalb der Wohnblocks in der Berliner Straße in einem Feldweg wenden, um den Iveco besser entladen zu können. Eine Entscheidung, die er besser nicht getroffen hätte, denn er fuhr sich mit langen Wagen in dem Waldweg beim Wendeversuch derart fest, dass der Wagen aufsetzte, mit der vorderen Achse auf der Beifahrerseite in der Luft hing und an dem steilen Hang umzukippen drohte.

Der Transporter ließ sich weder vor noch zurückbewegen. Zudem war er mit der hinteren Zwillingsbereifung genau an einem Baumstumpf hängen geblieben. Die Polizei wurde alarmiert, um sich die Unfallstelle anzusehen, doch hier konnten die Ordnungshüter auch nicht mehr helfen. „Ein normaler Abschleppdienst passt hier gar nicht rein“, so einer der Polizeibeamten vor Ort.

Schließlich wurde die missliche Lage von THW-Ortsbeauftragter Volker Dieckmann angeschaut und der Fachmann entschied: „Wir kriegen das hin. Das ist kein Problem“. Kurzerhand informierte er über Handy seine Kameraden und traf die letzten vorbereitenden Maßnahmen.

Kurze Zeit später rückten die Kameraden mit ihrem Einsatzfahrzeug "Gerätekraftwagen" der 1. Bergungsgruppe an. Doch auch das war gar nicht so einfach: Der matschige Weg war sehr aufgeweicht und der schwere Lkw geriet ins Rutschen. Doch das war kein wirkliches Problem für die THW-Helfer: Mit ihrer Winde und dicken Stahlseilen sicherten sie ihr Fahrzeug und zogen sich schließlich wieder auf den Weg, um dann bis zur Einsatzstelle zu fahren.

Nach einer kurzen Begutachtung und Beratung dort war der Plan klar und die Kameraden begannen routiniert ihre Arbeit. Mit mehreren Stahlseilen wurde der Wagen zunächst gegen umkippen gesichert und dann in die richtige Position gezogen. Dazu musste auch der Baumstumpf, auf dem die Zwillingsreifen hingen, abgesägt werden.

Schließlich gelang es, den Wagen in die richtige Position zu bewegen und von dort dann ein Stück vor zu fahren. Bei der Bergungsaktion hat der Transporter keinerlei Schaden erlitten. Überglücklich, sehr dankbar und erleichtert konnten der 24 jährige Unglücksrabe und seine Schwester, die namentlich nicht genannt werden möchten, den Wagen wieder in Empfang nehmen und den Umzug fortsetzen.


Link:

THW OV Bad Berleburg

Veröffentlicht in Archiv - Sammlung
«StartZurück12345678WeiterEnde»
Seite 7 von 8