Ducatifahrer verunglückt am Edersee: Rettungshubschrauber

Montag, den 01. Juli 2013 um 16:10 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Nach einem Motorradunfall am Edersee flog die Besatzung des Kasseler Rettungshubschraubers Christoph 7 den Schwerverletzten in eine Klinik nach Marburg. Nach einem Motorradunfall am Edersee flog die Besatzung des Kasseler Rettungshubschraubers Christoph 7 den Schwerverletzten in eine Klinik nach Marburg. Foto: pfa/Archiv

REHBACH. Bei einem Verkehrsunfall am Montag um 14 Uhr auf der Strecke zwischen Rehbach und Bringhausen ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der 53-jährige Mann aus der Nähe von Köln wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 in die Marburger Universitätsklinik geflogen.

Der Mann fuhr mit seiner Ducati Monster an der Spitze einer Gruppe von Motorradfahrern von Bringhausen in Richtung Rehbach. In einer Rechtskurve in Höhe eines Parkplatzes geriet die Maschine nach Polizeiangaben vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und stürzte um. Der Fahrer schleuderte auf die Fahrbahn. Die herrenlose schwere Maschine prallte zunächst gegen eine Leitplanke und dann frontal gegen ein entgegenkommendes Auto.

Am Motorrad entstand rund 20.000 Euro Sachschaden, am Auto etwa 5000 Euro. Die Insassen des Opel Zafira, ein Ehepaar aus dem Saarland, das seinen ersten Urlaubstag am Edersee verbrachte, blieben unverletzt.


Mit einer Ducati fuhr Ende Mai bei Ernsthausen ein 57-Jähriger in den Tod:
Zusammenstoß beim Überholen: Motorradfahrer stirbt (30.5.2013, mit Video u. Fotos)

Zuletzt geändert am Montag, den 01. Juli 2013 um 16:35 Uhr