Nicht angegurtet: Mann stirbt bei Unfall

Montag, den 27. September 2010 um 09:57 Uhr Verfasst von  Dennis Schmidt

IMMIGHAUSEN. Ein 30-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall am Sonntagabend ums Leben gekommen. Er war nicht angeschnallt. Bei dem Unfall, der sich gegen 22.30 Uhr auf der Kreisstraße 52 zwischen den Lichtenfelser Ortsteilen Goddelsheim und Immighausen ereignete, wurde der 30-Jährige aus einem Vöhler Ortsteil aus seinem Auto herausgeschleudert. Die alarmierten Lichtenfelser DRK-Ersthelfer, die Besatzung eines Rettungswagens sowie der Korbacher Notarzt bemühten sich vergeblich um das Leben des Mannes. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Polizeiangaben zufolge war der 30-Jährige von Goddelsheim kommend in Richtung Immighausen unterwegs, als er kurz hinter Gut Schaaken in einer leichten Linkskurve zunächst nach rechts von der Kreisstraße abkam und etwa 70 Meter auf der Bankette fuhr. Dann lenkte der Fahrer gegen, übersteuerte dabei, stellte sich quer und kam in Höhe des Sportplatzes nach links von der Fahrbahn ab.

Dort schleuderte der Wagen etwa 20 Meter über den Grünstreifen und prallte gegen einen Wasserdurchlass im Graben. Durch den Anstoß hob der Honda CRX "del Sol" ab, überschlug sich und kam schließlich auf den Rädern am Rande eines abgeernteten Feldes zum Stillstand. Bei dem Überschlag wurde der Fahrer durch das Hardtop aus dem Sportwagen herausgeschleudert. Ein hinzukommender Autofahrer verständigte die Rettungskräfte.

Die Polizei nimmt überhöhtes Tempo und einen Fahrfehler als Unfallursache an. Alkohol spielte keine Rolle. Das Auto wurde bei dem Unfall völlig zerstört.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 18. Oktober 2011 um 10:08 Uhr