Rattengift: Rettungshund Cooper lebt

Sonntag, den 24. Februar 2013 um 19:00 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Rettungshund Cooper hat die Vergiftung bislang überlebt. Seine Besitzer sind zuversichtlich. Rettungshund Cooper hat die Vergiftung bislang überlebt. Seine Besitzer sind zuversichtlich. Foto: Andrea Skibak

NIEDER-WAROLDERN. "Er hat die Nacht überstanden und auch kein Blut mehr verloren" - Worte, die wie eine Erlösung klingen: Rettungshund Cooper, der durch Rattengift in einen lebensbedrohlichen Zustand gekommen war (wir berichteten), scheint die Vergiftung zu überleben.

Besitzerin Andrea Skibak aus Nieder-Waroldern, die die Rettungshundestaffel im Deutschen Roten Kreuz Korbach/Bad Arolsen leitet und selbst mehrere Rettungshunde ausgebildet hat und führt, ist erleichtert: "Es geht Cooper auf jeden Fall besser und ich denke, dass er das Ganze überstehen wird. Er ist halt ein Kämpfer". Noch am Samstag waren Andrea Skibak und ihr Mann Christian in großer Sorge um den zweijährigen Labrador, der vermutlich am Donnerstag oder Freitag in der Feldgemarkung Hasenberg ausgelegtes Rattengift aufgenommen hatte.

Der Rettungshund, der aus derselben Züchtung stammt wie ein beim Zoll am Frankfurter Flughafen eingesetzter Artenschutzhund, musste sich in der Folge erbrechen und bekam Durchfall - dabei schied das Tier auch größere Mengen Blut aus. Skibaks brachten den Hund in eine Kasseler Tierklinik, wo er unter anderem mit Infusionen behandelt wurde.

Dank für Anteilnahme und Daumendrücker
Was dem Ehepaar Skibak in den bangen Stunden half, waren die "vielen Anteilnahmen und Daumendrücker", die unter anderem auf der Facebook-Seite von 112-magazin.de gepostet wurden. "Dafür wollen wir uns auf diesem Wege recht herzlich bedanken", sagte Andrea Skibak am Sonntag.

Sie und ihr Mann bitten weiterhin um Zeugenangaben dazu, wer das Rattengift im Bereich Nieder-Waroldern ausgelegt haben könnte. Hinweise nimmt die Korbacher Polizeistation unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen. Nicht zuletzt warnen sie andere Hundebesitzer erneut vor der Gefahr durch das ausgelegte Gift.


112-magazin.de berichtete über den schockierenden Fall:
Rattengift: Rettungshund Cooper vergiftet (23.02.2013)

Zuletzt geändert am Sonntag, den 24. Februar 2013 um 19:07 Uhr