Reh ausgewichen, überschlagen: Schwer verletzt

Samstag, den 07. Juli 2012 um 05:50 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Nach dem Unfall auf der K 17 lieferten Rettungskräfte den 22 Jahre alten Autofahrer ins Krankenhaus ein. Nach dem Unfall auf der K 17 lieferten Rettungskräfte den 22 Jahre alten Autofahrer ins Krankenhaus ein. Foto: Cliff Rüssel

HÖRINGHAUSEN. Einem Reh ist ein 22 Jahre alter Autofahrer in der Nacht zu Samstag ausgewichen - sein Wagen krachte gegen einen Baum, überschlug sich und kam auf dem Dach auf der Fahrbahn zum Stillstand. Der junge Waldecker am Steuer erlitt schwere Verletzungen.

Der 22-Jährige befuhr kurz nach Mitternacht die Kreisstraße 17, die von Höringhausen in Richtung Bundesstraße 251 zwischen Meineringhausen und Sachsenhausen führt. Nach Angaben der Korbacher Polizei wechselte ein Stück Rehwild über die Kreisstraße, der Autofahrer wich aus, prallte mit seinem Opel Corsa gegen einen Baum, das Auto wurde daraufhin herumgeschleudert und überschlug sich schließlich. Auf dem Fahrzeugdach blieb der Kleinwagen auf der Fahrbahn liegen. Zu einem Kontakt mit dem Reh war es nicht gekommen.

Nach dem Unfall rückten der Korbacher Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens aus. Die Einsatzkräfte versorgten den jungen Mann und lieferten ihn ins Korbacher Krankenhaus ein - nach Polizeiangaben mit schwere Verletzungen. Am Auto entstand Totalschaden von 5000 Euro.

Zuletzt geändert am Samstag, den 07. Juli 2012 um 17:07 Uhr