Mini rammt Mäher: Zwei Schwerverletzte

Dienstag, den 12. Juni 2012 um 07:51 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Ein Mini und ein rasenmähertraktor sind am Dienstagmorgen in Lengefeld zusammengestoßen. Beide Insassen kamen verletzt ins Krankenhaus. Ein Mini und ein rasenmähertraktor sind am Dienstagmorgen in Lengefeld zusammengestoßen. Beide Insassen kamen verletzt ins Krankenhaus.

LENGEFELD. Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Rasenmähertraktor sind am Dienstagmorgen die beiden Personen am Steuer schwer verletzt worden. In der Ortsdurchfahrt von Lengefeld kam es während der Rettungsarbeiten kurzzeitig zu Behinderungen.

Eine 51 Jahre alte Frau aus einem Korbacher Stadtteil befuhr am Dienstagmorgen mit ihrem Mini die Lelbacher Landstraße in Lengefeld und wollte gegen 7.20 Uhr in die vorfahrtberechtigte Winterberger Straße einbiegen. Dort näherte sich aus Richtung Korbach ein Rasenmähertraktor des städtischen Bauhofes, den ein 28 Jahre alter Mann aus Vöhl in Richtung Medebach steuerte. Die Mini-Fahrerin übersah den Traktor offenbar und bog ab - es kam zum Zusammenstoß.

Nach der Kollision rückten der Korbacher Notarzt und die Besatzungen zweier Rettungswagen zur Unfallstelle aus. Nach der Erstversorgung lieferten die Rettungskräfte die beiden Verletzten ins Krankenhaus nach Korbach ein. Polizisten und Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes sicherten die Unfallstelle ab und regelten den Verkehr - schließlich lief an der abknickenden Vorfahrt der Berufsverkehr nur einspurig vorbei, nachdem die Strecke zeitweise komplett dicht war.

Den Schaden am älteren Mini gab ein Polizist mit 5000 bis 7000 Euro an. Am Rasenmähertraktor - im Polizeijargon als selbstfahrende Arbeitsmaschine bezeichnet - beträgt der Schaden nach ersten Schätzungen rund 2000 Euro.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 12. Juni 2012 um 11:04 Uhr