Schwerer Verkehrsunfall auf der B 253 - Ein Schwerverletzter

Freitag, den 26. August 2011 um 08:05 Uhr Verfasst von  Matthias Böhl
Völig zerstört wurde der Ford Focus des 18-jährigen Hatzfelders, nachdem er mit einem Baum kollidiert war. Völig zerstört wurde der Ford Focus des 18-jährigen Hatzfelders, nachdem er mit einem Baum kollidiert war. Fotos: Matthias Böhl

HATZFELD. Schwere Verletzungen erlitt ein 18-jähriger Hatzfelder am Freitagmorgen bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 253 zwischen Eifa und Laisa. Wie die Polizei mitteilte, war der Fahranfänger gegen 7.10 Uhr von Eifa kommend in Richtung Laisa unterwegs. Weil er zu schnell war, kam er in einer Linkskurve kurz vor dem Abzweig nach Frohnhausen nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend geriet er ein eine tiefe Böschung, wo er einen Baum streifte und dann mit der Fahrerseite seines Ford Focus gegen einen weiteren dicken Baum prallte.

Zunächst war man davon ausgegangen, dass der Fahrer eingeklemmt sei und deshalb wurden die Feuerwehren aus Hatzfeld, Reddighausen, Holzhausen und Eifa mitalarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnten die Feuerwehren aber ihren Einsatz abbrechen, da der Fahrer bereits selbst aus seinem Fahrzeug geklettert war. Nach der Erstversorgung durch die Besatzung des RTW aus Laisa und vom Notarzt aus Röddenau wurde der junge Mann mit schweren Verletzungen ins Frankenberger Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nach Informationen der Polizei aber nicht.

Die Feuerwehr aus Eifa war an der Einsatzstelle vor Ort, um den Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeizuleiten. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei musste der total zerstörte Ford Focus durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Die genaue Schadenshöhe stand noch nicht fest.

Zuletzt geändert am Freitag, den 26. August 2011 um 08:21 Uhr