Auto zerrissen: 20-Jähriger stirbt

Dienstag, den 22. Februar 2011 um 13:32 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

Battenberg. Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Dienstagmorgen ein 20-Jähriger ums Leben gekommen. Sein Auto zerriss. Der 20-Jährige wurde bei dem heftigen Aufprall gegen einen Baum aus seinem Alfa Romeo geschleudert. Der Fahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Besatzung eines Rettungswagens und der Notarzt konnten nichts mehr für den jungen Battenberger tun.

 

Laut Polizei war der 20-Jährige um 6.05 Uhr auf der Bundesstraße 253 aus Richtung Battenberg-Laisa kommend in Richtung Frankenberg unterwegs. Zwischen den Abzweigen nach Münchhausen und Bromskirchen kam er mit seinem blauen Alfa Romeo auf einer Gefällstrecke, ausgangs einer langgezogenen Linkskurve ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr den Grünstreifen, fuhr knapp an einer Birke vorbei und prallte frontal gegen die nächste Birke.

 

Die Polizei vermutet nicht angepasste Geschwindigkeit als Unfallursache. Der Aufprall war so heftig, dass das Fahrzeug in zwei Teile gerissen wurde. Der Motor wurde aus dem Wagen herausgerissen und flog rund 25 Meter weit in den Graben. Weitere Fahrzeugteile lagen weit verstreut um die Unfallstelle herum.

 

Die Bundesstraße war bis gegen 8 Uhr voll gesperrt, vor allem der Schwerlastverkehr bildete in beide Richtungen jeweils lange Staus. Neben Rettungskräften und Polizei war auch die Battenberger Feuerwehr im Einsatz - zunächst hatte es geheißen, der Wagen würde brennen. Die Brandschützer sicherten die Unfallstelle ab, reinigten die Fahrbahn und unterstützten den Abschleppunternehmer bei der Bergung des Wracks. Außerdem war an der Unfallstelle die Notfallseelsorge im Einsatz.

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 28. Juli 2011 um 13:34 Uhr