Unachtsam: Autofahrer schiebt drei andere Autos zusammen

Dienstag, den 14. Juni 2016 um 19:00 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der rote Seat krachte dem Opel ins Heck und schobe diesen Wagen gegen die beiden Autos davor. Der rote Seat krachte dem Opel ins Heck und schobe diesen Wagen gegen die beiden Autos davor.

TWISTE. Unachtsamkeit hat am Dienstagnachmittag zu einem Auffahrunfall kurz vor dem Bahnübergang zwischen Berndorf und Twiste geführt. Dabei wurden vier Autos beschädigt und zwei Fahrerinnen leicht verletzt.

Mehrere Fahrzeuge waren am Dienstag gegen 16 Uhr von Korbach kommend auf der Bundesstraße 252 in Richtung Bad Arolsen unterwegs. Auf einer Geraden kurz von der Bahnübergang zwischen dem Mühlhäuser Hammer und dem Ortseingang von Twiste staute sich laut Polizei der Verkehr - womöglich, weil gerade ein Zug den Übergang passierte und daher die Schranken geschlossen waren.

Während drei 37, 42 und 27 Jahre alte Frauen aus Bad Arolsen hintereinander die Situation richtig erkannten und ihre Fahrzeuge bis zum Stehen abbremsten, wurde ein nachfolgender 31 Jahre alter Seatfahrer aus Korbach zu spät auf die stehende Autoschlange aufmerksam. Er prallte dem Wagen vor sich ins Heck und schob dieses Auto auf den Wagen davor. Dieser wiederum stieß dann dem Auto davor in den Kofferraum.

Der Unfallverursacher und die Frau im vorderen Auto blieben unverletzt, die beiden Frauen in den Fahrzeugen dazwischen zogen sich dagegen leichte Verletzungen zu und kamen per RTW ins Krankenhaus. Der geschätzte Schaden an den vier beteiligten Autos summiert sich auf rund 5000 Euro.

Die Polizei musste die Bundesstraße für etwa 30 Minuten komplett sperren. Die Beamten veranlassten eine Rundfunkwarnmeldung, um Verkehrsteilnehmer auf die Vollsperrung hinzuweisen.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 14. Juni 2016 um 19:23 Uhr