Schwerer Lkw-Unfall: B 252 dicht

Dienstag, den 19. August 2008 um 13:36 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

HELSEN. Ein Lkw-Fahrer hat am Dienstagmorgen die Kontrolle über sein Gespann verloren und ist von der B 252 abgekommen.

Der 57 Jahre alte Kraftfahrer aus Paderborn war mit einem Lastwagen einer Paderborner Spedition von Korbach in Richtung Diemelstadt unterwegs. Zwischen zwei Abfahrten der Bundesstraße 252 in Höhe Helsen verlor der Fahrer in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über den Brummi.

Dieser kam nach links von der Fahrspur ab, schleuderte über die Gegenspur und eine Böschung hinauf, fuhr diese wieder herunter und blieb schließlich quer auf der Bundesstraße stehen. Weil der Maschinenwagen einen Baum an der Straße überfuhr, wurde vermutlich die Ölwanne aufgerissen. Es traten laut Polizei etwa 20 bis 30 Liter Getriebeöl aus. Die Feuerwehr Helsen unter Leitung des stellvertretenden Wehrführers Michael Pesta nahm das Öl auf, entfernte verschmutztes Gras und Erdreich und leitete den Verkehr an den beiden Abfahrten über Helsen um.

Der Fahrer gab an, plötzlich ins Rutschen gekommen zu sein. Ein Alkoholtest an der Unfallstelle verlief absolut negativ. Die Polizei vermutet nicht angepasstes Tempo auf nasser Fahrbahn als Ursache für den Unfall, bei dem der 57-Jährige sich leicht am Kopf verletzte. An dem Lastwagen, der verschiedene Kfz-Teile für die Autoindustrie geladen hatte, entstanden nach Einschätzung der Polizei mehr als 10.000 Euro Schaden. Bis ein Bergungsunternehmen den nicht mehr fahrbereiten Lkw abgeschleppt hatte, blieb die Bundesstraße in diesem Abschnitt voll gesperrt. Erst gegen 9 Uhr war die Strecke wieder passierbar - zuvor hatte die Polizei angegeben, die Straße würde ab 7.30 Uhr wieder frei befahrbar sein.