Wartender Opelfahrerin aufgefahren

Donnerstag, den 20. Oktober 2011 um 16:23 Uhr Verfasst von  Dennis Schmidt
Die Fahranfängerin fuhr dem wartenden Opel auf. Die Fahranfängerin fuhr dem wartenden Opel auf. Fotos: Dennis Schmidt

USSELN. Weil sie einen LKW vorbeilassen wollte, hat eine Opelfahrerin am Donnerstagnachmittag mit ihrem Wagen auf der Bundesstraße 251 angehalten. Der nachfolgende PKW fuhr ihr auf.

Um 15.15 Uhr war die 34-jährige vorausfahrende Frau auf dem Weg von Usseln in Richtung Neerdar. Vor der Bahnüberführung kurz hinter dem Ortsausgang hielt sie ihren Wagen auf der Straße an, weil sie einen entgegenkommenden LKW den Tunnel passieren lassen wollte. "Sie hatte Angst, dass es sonst nicht passt", gab ein Polizeibeamter vor Ort als Grund an.

Von hinten näherte sich ihr währenddessen eine 18-Jährige, die aus einem Willinger Ortsteil stammt. Nach der Rechtskurve erkannte sie die Situation zu spät und fuhr dem Auto, das mit drei weiteren Personen besetzt war, auf. Die junge Fahrerin und ihre Schwester verletzten sich dabei nicht; am Fiat entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Zur Sicherheit ließ sich die wartende Opelfahrerin ärztlich behandeln.

Die Polizei sperrte den Verkehr halbseitig ab. Die Schadenshöhe gaben die Beamten mit rund 6000 Euro an.

Dass die erste Dame angehalten habe, sei ihr nicht vorzuwerfen, so die Polizei. "Es hätte ja auch etwas anderes die Straße blockieren können." Erst wenige Stunden zuvor hatte es in Netze "gekracht".

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 20. Oktober 2011 um 16:42 Uhr