Einfach auf die Straße: Auto erfasst Fußgänger

Samstag, den 08. Februar 2014 um 14:17 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Ein 53 Jahre alter Fußgänger zog sich bei der Kollision mit einem Auto Verletzungen an Arm und Schulter zu. Ein 53 Jahre alter Fußgänger zog sich bei der Kollision mit einem Auto Verletzungen an Arm und Schulter zu. Foto: pfa/Archiv

KORBACH. Weil er beim Überqueren der Straße offenbar nicht aufpasste, ist ein 53 Jahre alter Fußgänger von einem Auto erfasst und verletzt worden. Der Bad Emstaler musste ambulant im Krankenhaus versorgt werden.

Der 53-Jährige kam nach Angaben der Korbacher Polizei am Freitagabend gerade von der Schicht und wollte zu seinem Wagen gehen, als er gegen 21.45 Uhr den Nordring zu Fuß überqueren wollte. Dabei "war er eventuell abgelenkt", sagte ein Polizeibeamter am Samstag gegenüber 112-magazin.de. Ein aus Richtung Umgehungsstraße kommendes und in Richtung Flechtdorfer Straße fahrendes Auto bemerkte der Fußgänger daher nicht.

Der 23 Jahre alte Autofahrer aus Bad Arolsen konnte nicht mehr stoppen oder ausweichen, so dass er den Fußgänger mit dem linken Außenspiegel erfasste. Beim Anstoß zog sich der 53-Jährige Verletzungen an Arm und Schulter zu und musste sich im Korbacher Stadtkrankenhaus einer ambulanten Behandlung unterziehen.

Der Autofahrer kam mit dem Schrecken davon, an seinem Skoda war jedoch der Außenspiegel abgebrochen durch die Kollision.

Zuletzt geändert am Sonntag, den 09. Februar 2014 um 16:29 Uhr