Wechseltrick: Täter zwei Mal erfolgreich

Mittwoch, den 17. Juli 2013 um 15:00 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Beim Geldwechseln haben zwei Unbekannte die Mitarbeiterinnen zweier Spielotheken derart abgelenkt, dass sie insgesamt 100 Euro erbeuteten. Beim Geldwechseln haben zwei Unbekannte die Mitarbeiterinnen zweier Spielotheken derart abgelenkt, dass sie insgesamt 100 Euro erbeuteten. Foto: ots/Archiv

BAD AROLSEN. Zwei Trickbetrüger haben mit dem sogenannten Wechseltrick Kasse gemacht. In zwei Spielhallen in der Bahnhofstraße erbeuteten sie insgesamt 100 Euro.

Laut Polizeibericht von Mittwoch kam es am Dienstagnachmittag in der Zeit von 14.30 bis 14.45 Uhr zu den beiden Fällen. Die beiden Männer betraten nacheinander zwei benachbarte Spielhallen in der Bahnhofstraße und wollten jeweils einen 50-Euro-Schein gewechselt haben. Dabei verwickelten sie die Aufsichten in Gespräche und lenkten sie geschickt ab. Den Geschädigten fiel erst später auf, dass sie beim Geldwechseln betrogen wurden.

Der erste Betrüger war etwa 30 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 Meter groß und schlank. Er hatte kurze dunkle gelockte Haare und einen Dreitagebart. Er war mit einem roten T-Shirt mit gelber Aufschrift bekleidet. Der zweite Mann war 45 bis 50 Jahre alt und etwas größer als der andere Täter. Er hatte dunkle, grau melierte Haare und trug ein graues Sweatshirt.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zu den Männern oder von ihnen benutzten Fahrzeugen machen können. Wer zur Aufklärung beitragen kann, meldet sich bei der Polizeistation in Bad Arolsen, die Telefonnummer lautet 05691/9799-0.

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 18. Juli 2013 um 07:25 Uhr