Nach Verkehrsunfall: 75-Jähriger stirbt in Klinik

Samstag, den 20. April 2013 um 12:59 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der 75 Jahre alte Fahrer dieses Wagens erlag in einer Kasseler Klinik seinen schweren Verletzungen. Der 75 Jahre alte Fahrer dieses Wagens erlag in einer Kasseler Klinik seinen schweren Verletzungen. Foto: pfa/Archiv

BAD AROLSEN. Zwei Tage nach einem schweren Verkehrsunfall auf der L 3198 zwischen Helsen und Kohlgrund ist der 75 Jahre alte Autofahrer am Freitag in einer Kasseler Klinik seinen schweren Verletzungen erlegen. Das teilte die Bad Arolser Polizei am Samstag auf Anfrage mit.

Der Rentner aus einem Bad Arolser Stadtteil war am Mittwochmittag mit seinem VW Polo von Helsen kommend auf der Landesstraße 3198 in Richtung Kohlgrund unterwegs, als er zu Beginn einer Linkskurve nach rechts von der Straße abkam und gegen einen Wasserdurchlass prallte. Der Wagen schleuderte herum und blieb völlig zerstört entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung neben der Straße zum Stillstand. Der 75-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und wurde im Auto eingeklemmt.

Feuerwehrleute befreiten den Fahrer mit hydraulischem Gerät aus dem Auto. Nach der medizinischen Erstversorgung im Rettungswagen flog die Besatzung des Kasseler Rettungshubschraubers Christoph 7 den Arolser in eine Spezialklinik. Dort erlag der Mann am Freitag seinen Verletzungen.


112-magazin.de berichtete über den schweren Unfall:
75-Jähriger schwer verletzt im Auto eingeklemmt (19.04.2013, mit Video und Fotos)

Zuletzt geändert am Samstag, den 20. April 2013 um 13:19 Uhr