Erst bei Unfall verletzt, dann Anzeige kassiert

Montag, den 03. Oktober 2011 um 22:17 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Außer Prellungen an der Hüfte handelte sich der 66-Jährige noch eine Anzeige ein. Außer Prellungen an der Hüfte handelte sich der 66-Jährige noch eine Anzeige ein. Foto: pfa/Archiv

BAD WILDUNGEN. Nach einem Unfall, bei dem er stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog, hat ein 66 Jahre alter Mofafahrer aus Bad Wildungen eine Anzeige kassiert - sein Zweirad lief schneller als erlaubt.

Eine 58 Jahre alte Autofahrerin aus Bad Wildungen wollte am Montagmittag gegen 13.20 Uhr mit ihrem älteren VW Golf auf der Richard-Kirchner-Straße wenden. Bevor die Frau dazu in eine Grundstückseinfahrt in Höhe der Hausnummer 7 einbog, blieb sie auf der Fahrbahn stehen. Ein nachfolgender Mofarollerfahrer wollte an dem Golf vorbeifahren, der sich genau in diesem Moment wieder in Bewegung setzte. Der 66-jährige Zweiradfahrer touchierte das anfahrende Auto, kam zu Fall und zog sich laut Polizei Prellungen an der Hüfte zu. Rettungskräfte lieferten ihn vorsorglich in ein Krankenhaus ein.

Bei der Unfallaufnahme sahen sich Polizisten den 25er Mofaroller genauer an - und stellten fest, dass das Zweirad etwa doppelt so schnell fahren kann wie erlaubt. Gegen den 66-jährigen Wildunger erging daher Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.