Flechtdorf: Nicht angepasstes Tempo - Unfall

Freitag, den 20. Juli 2012 um 09:48 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Der Wagen des Dortmunders kam von der Flechtdorfer Ortsdurchfahrt ab und prallte gegen eine Mauer. Der Wagen des Dortmunders kam von der Flechtdorfer Ortsdurchfahrt ab und prallte gegen eine Mauer. Foto: pfa/Archiv

FLECHTDORF. Nicht angepasstes Tempo auf regennasser Fahrbahn ist vermutlich der Grund für einen Unfall, der sich am späten Donnerstagabend auf der Aartalstraße in Flechtdorf ereignete. Dabei zogen sich ein Mann aus Dortmund und seine Beifahrerin aus der Großgemeinde Diemelsee Verletzungen zu.

Wie die Polizei mittteilte, war ein 19-Jähriger aus Dortmund mit seinem Wagen aus Korbach Richtung kommend in Richtung Adorf unterwegs. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam das Fahrzeug gegen 23.45 Uhr in einer leichten Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine massive Steinmauer.

Die aus einem Ortsteil von Diemelsee stammende Beifahrerein zog sich bei dem Unfall ebenso wie der Fahrer Verletzungen zu und wurde ins Krankenhaus nach Korbach eingeliefert. Am Auto entstand Totalschaden.

Feuerwehr ebenfalls im Einsatz
Die Feuerwehr Flechtdorf wurde um 0.05 ebenfalls alarmiert. 13 Einsatzkräfte unter Leitung von Wehrführer Klaus Albrecht sicherten die Einsatzstelle ab und regelten den Verkehr, streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab, nahmen diese wieder auf und reinigten anschließend die Fahrbahn auf einer Länge von rund 80 Metern. Außerdem unterstützten die Feuerwehrleute den Abschleppdienst.


Der Unfall passierte unweit der Unfallstelle, an der im vergangenen Oktober ein Auto in einen Bach stürzte:
Schwerer Unfall: Auto kopfüber in Bach, Fahrer flüchtet (16.10.2011, mit Video und Fotos)

 

Zuletzt geändert am Dienstag, den 24. Juli 2012 um 19:38 Uhr